+
Rauch steigt aus einer Wohnung eines Altenwohnheims im Stadtteil Hamburg-Altona. Foto: Axel Heimken

Mehr als 90 Menschen aus brennendem Altersheim gerettet

Hamburg (dpa) - Mehr als 90 Menschen sind in der Silvesternacht aus einem brennenden Altersheim in Hamburg-Altona gerettet worden. Drei von ihnen waren leicht verletzt worden, als das Gebäude am späten Donnerstagabend in Brand geraten war.

Auslöser für das Feuer war vermutlich eine Feuerwerksrakete, wie ein Polizeisprecher sagte. Das oberste Stockwerk sei durch die Flammen beschädigt und das restliche Haus durch die Löscharbeiten in Mitleidenschaft gezogen worden.

Die rund 90 Bewohner wurden vorerst in einer Notunterkunft in einer Schule untergebracht. Sie würden in den nächsten Tagen auf andere Altenheime verteilt werden.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Künftiger Limburger Bischof Bätzing zieht nicht in Edel-Residenz

Trier/Limburg - Der künftige Bischof von Limburg, Georg Bätzing, wird nicht die von seinem umstrittenen Vorgänger für viele Millionen Euro aufwendig umgebaute …
Künftiger Limburger Bischof Bätzing zieht nicht in Edel-Residenz

Windkraftanlage an Autobahn steht stundenlang in Flammen

Isselburg (dpa) - Der Brand einer Windkraftanlage im Münsterland hat einen Schaden von mehreren Hunderttausend Euro angerichtet. Die rund 100 Meter hohe Anlage an der …
Windkraftanlage an Autobahn steht stundenlang in Flammen

Osthessen: Känguru springt über Zaun und verschwindet

Nentershausen - Ein Känguru ist in Osthessen über den 2,50 Meter hohen Zaun seines Geheges gesprungen und im Wald verschwunden.
Osthessen: Känguru springt über Zaun und verschwindet

Windkraftanlage steht stundenlang in Flammen

Isselburg - Mehrere Hunderttausend Euro Schaden hat der Brand einer Windkraftanlage im Münsterland angerichtet. Die Anlage stand stundenlang in Flammen. Schließlich …
Windkraftanlage steht stundenlang in Flammen

Kommentare