Mehr als 20 Tote bei Busunglück in Indien

Neu Delhi - Im Süden Indiens sind bei einem Verkehrsunfall 22 Personen qualvoll verbrannt. Der Busfahrer wollte einem Lastwagen ausweichen, landete dabei im Graben und der Bus ging in Flammen auf.

Bei einem schweren Verkehrsunfall im Süden Indiens sind mindestens 22 Insassen eines Reisebusses verbrannt. Der Fahrer habe auf einer Landstraße westlich der Millionenstadt Chennai einem Lastwagen ausweichen wollen und sei dabei in einen Graben gefahren, berichtete die Nachrichtenagentur IANS am Mittwoch. Das Fahrzeug habe sofort Feuer gefangen. Nach offiziellen Angaben sterben in Indien jährlich mehr als 100 000 Menschen bei Verkehrsunfällen.

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Überlebt der Kea in Neuseeland?

Viele kennen Neuseelands Kiwis - die fluffigen Vögel sind das Wappentier des Landes. Doch was ist mit dem Kea? Diese sehr intelligente Papageienart ist für ihre Liebe …
Überlebt der Kea in Neuseeland?

Frau in Kiel auf der Straße in Brand gesteckt

Kronshagen/Kiel - Grauenhafte Szenen am Morgen in Kronshagen bei Kiel: Eine brennende Frau läuft über eine Straße, Passanten kommen ihr zu Hilfe. Wenig später nehmen …
Frau in Kiel auf der Straße in Brand gesteckt

Janina (11) an Silvester erschossen - Schütze gesteht

Bamberg - Eine Elfjährige stirbt in der Silvesternacht durch eine Revolverkugel - der Schütze steht nun wegen Mordes vor Gericht. Doch der 54-Jährige beteuert, nicht …
Janina (11) an Silvester erschossen - Schütze gesteht

Vogelgrippe unter Wildvögeln weitet sich zur Pandemie aus

Greifswald-Insel Riems - Ein hochansteckender Vogelgrippe-Erreger breitet sich unter Wildvögeln in Europa, Afrika und Asien aus. In Deutschland ist ein zuvor nie …
Vogelgrippe unter Wildvögeln weitet sich zur Pandemie aus

Kommentare