+
Trainingsmodule auf dem Gelände des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln. Foto: Oliver Berg/Archiv

Merkel informiert sich über Raumfahrt

Köln (dpa) - Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) ist heute zu einem Besuch im Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Köln eingetroffen.

Merkel wurde von Pascale Ehrenfreund, der Vorstandsvorsitzenden des DLR, und dem Generaldirektor der Europäischen Weltraumorganisation ESA, Jan Wörner, empfangen. Etwas später sollte sie auch den Astronauten Alexander Gerst treffen.

Merkel will sich unter anderem das Europäische Astronautenzentrum ansehen. Außerdem besichtigt sie das "Philae"-Lander-Kontrollzentrum. Die Landung des Roboters "Philae" auf einem Kometen hatte im November 2014 weltweite Aufmerksamkeit auf sich gezogen. Nach zehnjähriger Reise war "Philae" von der europäischen Raumsonde "Rosetta" abgesetzt worden.

Die Kanzlerin hatte vor ihrem Besuch bereits erklärt, dass die Raumfahrt "sehr viel Nutzen im täglichen Leben" bringe. Die Bundesregierung fördert die Forschung im Bereich Luft- und Raumfahrt jährlich mit über einer Milliarde Euro.

Merkel-Interview zur Bedeutung der Raumfahrt

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freiburg: Forderungen nach umfassenderer DNA-Auswertung

Freiburg - Im Fall der getöteten Studentin aus Freiburg hätten sich die Ermittler mehr Möglichkeiten zur Auswertung von DNA-Spuren gewünscht. Das hätte die Ermittlungen …
Freiburg: Forderungen nach umfassenderer DNA-Auswertung

ICE aus Köln bleibt an Berliner Stadtgrenze liegen

Berlin - Ein ICE aus Köln ist am Montagabend am Stadtrand von Berlin liegengeblieben. Die rund 750 Fahrgäste mussten nach langem Warten schließlich in einen Ersatzzug …
ICE aus Köln bleibt an Berliner Stadtgrenze liegen

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Bern - Dem regulären Betrieb des Gotthard-Basistunnel steht offiziell nichts mehr im Weg. Nach Tausenden Probefahrten erteilte das Schweizer Bundesamt für Verkehr (BAV) …
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Gericht verurteilt Mutter für Tod von zwei Babys zu langer Haftstrafe

Erfurt - Für den Tod von zwei Neugeborenen, deren Leichen in Plastiksäcken verpackt im Freien gefunden wurden, ist die Mutter zu einer Haftstrafe von acht Jahren und …
Gericht verurteilt Mutter für Tod von zwei Babys zu langer Haftstrafe

Kommentare