diebe
+
Die Diebinnen kleideten sich neu ein.

Klamotten für 100.000 Euro

Modebewuste Diebinnen klauen im großen Stil

Ammerbuch - Drei Modeverkäuferinnen aus Baden-Württemberg haben sich in großem Stil heimlich selbst eingekleidet. Das Diebesgut war nicht für den Weiterverkauf bestimmt.

Wochenlang sollen sie in Ammerbuch Ware mitgenommen haben, ohne dafür zu bezahlen. Insgesamt habe das Diebesgut einen Wert von rund 100 000 Euro gehabt, teilte die Polizei am Donnerstag mit.

Bei Hausdurchsuchungen fanden die Beamten die verschwundene Mode wieder: 100 Säcke und 10 Kisten voll mit Kleidung trugen sie aus den Wohnungen der Frauen. Die modebewussten Diebinnen hätten nicht vorgehabt, die Kleidungsstücke weiterzuverkaufen - sie wollten allem Anschein nach vor allem sich selbst und ihre Familie einkleiden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Nach Diebstahl: Seltene Schildkröte wieder da

Perth - Der Zoo von Perth in Australien hat eine seltene Strahlenschildkröte zurückbekommen, die Diebe vor einigen Tagen aus ihrem Gehege gestohlen hatten. Deswegen …
Nach Diebstahl: Seltene Schildkröte wieder da

Doppeldecker-Bus explodiert: Terror-Angst in London

London - Ein roter Doppeldecker-Bus, der mitten in London explodiert ist, hat am Sonntag Angst und Schrecken ausgelöst. Erinnerungen an die Anschläge von 2005 kommen …
Doppeldecker-Bus explodiert: Terror-Angst in London

Rosenmontag: Wilde Gerüchte im Netz über Zug-Absagen

Köln - Das Sturmtief "Ruzica" erreicht Nordrhein-Westfalen - und sorgt dafür, dass viele Rosenmontags-Umzüge ausfallen werden. Alle Neuigkeiten im Ticker.
Rosenmontag: Wilde Gerüchte im Netz über Zug-Absagen

T.rex Tristan bekommt Gesellschaft im Naturkundemuseum  

Berlin (dpa) - Einer der größten bekannten Raubsaurier wird im Berliner Naturkundemuseum ausgestellt. Es handelt sich um das Skelett eines 15 Meter langen Spinosaurus …
T.rex Tristan bekommt Gesellschaft im Naturkundemuseum