+
Bergung eines Wrackteils der abgestürzten AirAsia-Maschine.

Heckteil des Wracks geborgen

Taucher finden Blackbox von AirAsia-Maschine

Jakarta - Indonesische Taucher haben die Blackbox der vor zwei Wochen abgestürzten AirAsia-Maschine entdeckt. doch die Bergung erweist sich als kompliziert.

Weil die Blackbox mit dem Stimmenrekorder und dem Flugschreiber unter Wrackteilen des Flugzeugs eingeklemmt sei, hätten sie diese zunächst nicht bergen können, erklärte das Verkehrsministerium in Jakarta am Sonntag.

Die Taucher hatten den Meeresboden vor der indonesischen Insel Borneo abgesucht, nachdem Bergungskräfte dort Signale der Blackbox geortet hatten. In der Nähe war zudem ein großer Gegenstand im Wasser entdeckt worden, den Experten für den Rumpf des Flugzeugs halten. Im Rumpf werden die meisten Opfer vermutet.

Die Maschine von AirAsia war am 28. Dezember auf dem Weg von Surabaya auf der Insel Java nach Singapur bei einem Sturm abgestürzt. Bislang wurden 48 Leichen geborgen. Am Samstag wurde zudem das stark beschädigte Heckteil der Maschine aus dem Meer gehoben. Die Blackbox, die sich normalerweise im Heck befindet, wurde darin aber nicht gefunden. Experten vermuteten, dass die orangefarbenen Kisten mit Flugschreiber und Stimmenrekorder beim Aufprall aus dem Heck geschleudert wurden.

Nach ersten Erkenntnissen der indonesischen Wetterbehörde war das schlechte Wetter die Hauptursache des Absturzes; womöglich seien die Triebwerke durch Vereisung beschädigt worden. Aufschluss über das genaue Schicksal von Flug QZ8501 erhoffen sich die Ermittler von der Auswertung der Blackbox.

afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die Ermittler ein …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Málaga (dpa) - Nach schweren Unwettern rund um die südspanische Stadt Málaga an der Costa del Sol sind Hilfskräfte unermüdlich im Einsatz, um Hunderten Betroffenen zu …
Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Chapecó weint um Fußballteam: Abschied nach Absturz-Tragödie

Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Posthum soll ihnen …
Chapecó weint um Fußballteam: Abschied nach Absturz-Tragödie

UN-Staaten wollen Tier- und Pflanzenarten besser schützen

Monokulturen, viel Pestizideinsatz. Weltweit verschwinden Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich. Auch weil es zu viele fehlgerichtete Subventionen für Landwirte …
UN-Staaten wollen Tier- und Pflanzenarten besser schützen

Kommentare