+
Der Lysefjord in der Nähe von Stavanger, in dem die Tote gefunden wurde. Foto: Rainer Jensen

Mordprozess

Tote Deutsche in Fjord: Ehemann geständig

Sandnes - Im Mordprozess um eine tote Deutsche in einem Fjord in Norwegen hat der Ehemann der Frau die Tat gestanden.

Der 34-Jährige gab zum Start der Gerichtsverhandlung im norwegischen Sandnes zu, die Mutter von zwei Kindern getötet und im Fjord versenkt zu haben. Seine Frau habe sich den Tod gewünscht, sagte er am Montag. "Sie fühlte sich in ihrem Job gemobbt. Wir hatten geplant, dass (Name der Frau) verschwinden soll", sagte er.

Taucher hatten die Frau im Mai gefunden. Dass er die 36-Jährige zudem vergewaltigt haben soll, stritt der Deutsche ab. Die Familie war vor knapp fünf Jahren nach Norwegen ausgewandert. In Deutschland hatte sie zuletzt in der Nähe von Hamburg gelebt. Der Prozess ist auf fünf Tage angesetzt.

Übersicht Gerichtstermine, Norwegisch

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweres Beben verwüstet italienische Dörfer - Viele Tote

Rom - Mitten in der Nacht hat ein schweres Erdbeben die Menschen in Mittelitalien aus dem Schlaf gerissen. Von vielen Häusern in mehreren kleinen Orten sind nur …
Schweres Beben verwüstet italienische Dörfer - Viele Tote

Erdbeben in Italien: Schreckliche Verwüstungen - Opferzahl steigt auf 120

Rom - Zentralitalien hat in der Nacht ein starker Erdstoß erschüttert. Das Beben zerstörte auf einen Schlag die Häuser Tausender Einwohner, 120 Menschen starben. Noch …
Erdbeben in Italien: Schreckliche Verwüstungen - Opferzahl steigt auf 120

Erdnächster Planet außerhalb des Sonnensystems entdeckt

München/London - Forscher haben nach eigenen Angaben den erdnächsten Planeten jenseits unseres Sonnensystems entdeckt. Dort könnten sogar Bedingungen herrschen, die …
Erdnächster Planet außerhalb des Sonnensystems entdeckt

Künstlicher Krake bewegt sich dank Treibstoff

Bislang sind Roboter eher kantige Gesellen. Nun haben Forscher ein krakenförmiges Gerät entwickelt, das vollkommen aus weichen Materialien besteht. Für solche Roboter …
Künstlicher Krake bewegt sich dank Treibstoff

Kommentare