Der 44-jährige Angeklagte wartet am im Duisburger Landgericht auf den Prozessbeginn. Er soll seinen Vermieter in dessen Auto erschossen haben. Foto: Roland Weihrauch
+
Der 44-jährige Angeklagte wartet am im Duisburger Landgericht auf den Prozessbeginn. Er soll seinen Vermieter in dessen Auto erschossen haben. Foto: Roland Weihrauch

Mordprozess in Duisburg wegen tödlicher Schüsse im Mietstreit

Duisburg (dpa) - Unter Polizeischutz hat in Duisburg der Mordprozess gegen einen 44-jährigen Bäcker begonnen, der seinen Vermieter im Mietstreit erschossen haben soll. Über seinen Verteidiger gab der Mann die Tat zu - von einer geplanten Aktion könne jedoch keine Rede sein.

Der Anwalt sprach von einer langen Auseinandersetzung, die sich spontan entladen habe. Das Opfer hatte im Juni 2014 mit seiner Ehefrau und seiner elfjährigen Tochter im Auto gesessen, als ihm dreimal in den Kopf geschossen wurde. Auch auf den Bruder des Vermieters wurde geschossen. Die Kugeln verfehlten jedoch ihr Ziel.

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Tatverdächtiger von Höxter: "Ich bin kein Monster"

Höxter - Er soll mit seiner Ex Frauen in die Liebesfalle gelockt und sie dann schwer misshandelt haben. Für mindestens zwei Frauen endete der Flirt mit dem Tod. Nun …
Tatverdächtiger von Höxter: "Ich bin kein Monster"

Mexikos Behörden exhumieren 116 Leichen aus Massengrab

Tetelcingo - Weil der Leichnam eines Angehörigen ohne Einwilligung begraben wurde, klagte eine mexikanische Familie - und löste damit eine Massen-Exhumierung aus.
Mexikos Behörden exhumieren 116 Leichen aus Massengrab

Sieben Millionen Menschen sterben jährlich durch Luftverschmutzung

Nairobi - Autoabgase und Abfallverbrennungen fordern einen teuren Preis: Wie die Vereinten Nationen berichten, gibt es jedes Jahr um die sieben Millionen Tote durch …
Sieben Millionen Menschen sterben jährlich durch Luftverschmutzung

Todesfälle trüben Bilanz nach Katastrophenjahren am Everest

Kathmandu - 2015 wurden alle Everest-Expeditionen abgesagt, als ein starkes Erdbeben Teile Nepals zerstörte. Nun geht die erste Saison danach zu Ende: Viele Bergsteiger …
Todesfälle trüben Bilanz nach Katastrophenjahren am Everest

Kommentare