Mutter schneidet Tochter die Eingeweide heraus

London - Eine 35 Jahre alte Frau hat in London ihre vierjährige Tochter auf bestialische Weise getötet.

Die Frau habe das Mädchen erstochen, ihm die inneren Organe herausgeschnitten und sie in der Wohnung verteilt, berichteten britische Medien übereinstimmend. Als der Vater nach Hause kam, habe die Frau auf dem Boden gesessen, in ohrenbetäubender Lautstärke Koranverse über MP-3-Player gehört und ihren Oberkörper nach vorne und hinten bewegt. Die Polizei bestätigte das Verbrechen, ohne Einzelheiten zu nennen. Sie untersuche den Fall. Die Frau sei festgenommen und in eine psychiatrische Einrichtung gebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Irre Bilder: Luxus-Kreuzfahrtschiff rast durch Mega-Sturm

New York - Damit hatten die Urlauber auf dem Kreuzfahrtschiff wohl nicht gerechnet. Die "Anthem of the Seas" geriet in einen heftigen Sturm. Wie heftig er war, zeigen …
Irre Bilder: Luxus-Kreuzfahrtschiff rast durch Mega-Sturm

Ehepaar soll Facebook-Kontakt der Tochter erstochen haben

Im Glauben, hinter einem Facebook-Kontakt der Tochter stecke ein Pädophiler, soll ein Ehepaar einen 29-Jährigen getötet haben. Ging es um Selbstjustiz? Die Eltern stehen …
Ehepaar soll Facebook-Kontakt der Tochter erstochen haben

Zugunglück in Bayern: "Schwerstes Leid und unglaubliche Verletzungen"

Bad Aibling - Bei einem schweren Zugunglück bei Bad Aibling in Oberbayern sind am Dienstagmorgen mehrere Menschen ums Leben gekommen und rund 100 verletzt worden. 
Zugunglück in Bayern: "Schwerstes Leid und unglaubliche Verletzungen"

So funktioniert das Zugsicherungssystem PZB

Berlin - Das Zugunglück bei Bad Aibling wirft Fragen auf. Unter anderem wie es dazu kommen konnte und wie funktioniert eigentlich das Zugsicherungssystem? Eine Antwort …
So funktioniert das Zugsicherungssystem PZB

Liebe Leserinnen und Leser,
wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Leider sind eine Vielzahl der Kommentare rechtlich bedenklich oder schlicht beleidigend, sodass eine gewissenhafte und faire Kontrolle nach den Regeln unserer Netiquette nicht mehr möglich ist. Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Beiträgen eine Kommentarmöglichkeit.