Beim diesjährigen Kölner Karneval soll wesentlich mehr Polizei eingesetzt werden. Foto: Oliver Berg
+
Beim diesjährigen Kölner Karneval soll wesentlich mehr Polizei eingesetzt werden.

Nach Silvester-Übergriffen

Köln will Karneval stärker sichern und überwachen

Köln - Nach den Übergriffen auf Frauen in Köln soll dort der Karneval so stark überwacht und gesichert werden wie noch nie.

"Selbstverständlich müssen wir jetzt nach der klaren Zusage "Sowas darf nicht mehr vorkommen" all unsere Kräfte auf diese neue Herausforderung konzentrieren", sagte Stadtdirektor Guido Kahlen der Deutschen Presse-Agentur.

Oberbürgermeisterin Henriette Reker hatte nach den Angriffen auf Frauen in der Silvesternacht gesagt, so etwas dürfe es "nie wieder" geben. Deshalb soll dieses Jahr wesentlich mehr Polizei eingesetzt werden. Zudem will die Stadt die Video-Überwachung verstärken. Anders als bisher sollen auch die Tage zwischen Weiberfastnacht und Karnevalssonntag sowie der Karnevalsdienstag hohe Priorität haben.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Leider erreichen uns zu diesem Thema so viele unangemessene, beleidigende oder justiziable Kommentare, dass eine gewissenhafte und faire Kontrolle nach den Regeln unserer Netiquette nicht mehr möglich ist.

Deshalb gibt es nur unter ausgewählten Beiträgen zu diesem Thema eine Kommentarmöglichkeit.

Sie können sich beispielsweise unter diesem Artikel zum Thema äußern.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Treppensturz? Mutter vergräbt Leiche der Tochter (5) im Wald

Kaiserslautern - Das Jugendamt sie in seine Obhut nehmen will, ist das fünfjährige Mädchen nicht da. Die Mutter führt die Polizei zu ihrer Leiche in den Wald - und …
Treppensturz? Mutter vergräbt Leiche der Tochter (5) im Wald

53-Jähriger tötet Frau und Stieftöchter mit Beil

Ravensburg - Eine unfassbare Bluttat erschüttert Ravensburg: Dort hat ein 53-Jähriger gestanden, seine Frau (37) sowie seine beiden Stieftöchter getötet zu haben. Die …
53-Jähriger tötet Frau und Stieftöchter mit Beil

Dieses Bild lässt uns alle ein wenig aufatmen

Cambridge - Im vergangenen Jahr erreichte das Ozonloch über der Antarktis Rekord-Ausmaße. Eine neue Untersuchung lässt jedoch vermuten, dass sich die Schutzschicht der …
Dieses Bild lässt uns alle ein wenig aufatmen

Deutscher Tourist in Machu Picchu tödlich verunglückt

Lima - Weil er einen besonders spektakulären Schnappschuss von Machu Picchu, der peruanischen Inka-Ruinenstätte in den Anden, machen wollte, ließ sich ein Deutscher zu …
Deutscher Tourist in Machu Picchu tödlich verunglückt

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion