+
In Nepal ist ein Mann bei dem Versuch, ein Selfie mit einem Elefanten zu machen, ums Leben gekommen (Archivbild).

Unglück in Wildreservat

Nepal: Wilder Elefant tötet Selfie-Fotografen

Kathmandu - In Nepal hat der Versuch, ein Selfie mit Elefant zu machen, einen Mann das Leben gekostet. 

Der wilde Dickhäuter habe den Mann am Dienstag angegriffen und getötet, teilten die Behörden im Süden des Himalaya-Staats am Mittwoch mit. Der Fahrer eines Tanklasters hatte im Parsa Wildreservat für ein Foto angehalten, als eine Herde von 21 wilden Elefanten eine Straße passierte. 65 Tiere leben frei in dem Reservat. Jedes Jahr während des Monsuns machen sie sich auf den Weg vom Westen in den Osten des Waldes. Ihr Durchzug hatte den Verkehr auf dem Highway stundenlang aufgehalten.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zahl der Toten nach Grubenunglück in China auf 32 gestiegen

Peking - In einem Kohlebergwerk in China ist es zu einer verheerenden Gasexplosion gekommen. Mindestens 32 Menschen verloren dabei ihr Leben.
Zahl der Toten nach Grubenunglück in China auf 32 gestiegen

Studentin in Freiburg getötet: Kannten sich Opfer und Täter?

Freiburg - Nach dem tödlichen Sexualverbrechen an einer Studentin in Freiburg konzentriert sich die Polizei auf den festgenommenen Verdächtigen. Kannten sich der …
Studentin in Freiburg getötet: Kannten sich Opfer und Täter?

Särge im Stadion: Chapecó nimmt Abschied

Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Posthum soll ihnen …
Särge im Stadion: Chapecó nimmt Abschied

Flammen wüten in US-Lagerhaus: Neun Menschen tot

Oakland  - Dutzende Menschen feiern in einem Lagerhaus, als ein Feuer ausbricht. Das Gebäude in Oakland wird vielen zur Falle. Rettungskräften bietet sich ein …
Flammen wüten in US-Lagerhaus: Neun Menschen tot

Kommentare