Winter, Deutschland
+
Eine Radfahrerin fährt über den mit Schnee bedeckten Elbradweg in Dresden.

Warnung für die Mittelgebirge

Es bleibt winterlich: Glatteis und Schnee

Offenbach - Heute ist es meist stark bewölkt, nordöstlich der Weser fällt nur etwas Schnee oder Schneeregen.

Vor allem im Mittelgebirgsraum kann es vereinzelt noch zu Glatteisregen kommen, sonst fällt nach Südwesten hin zeitweise Regen. Die Schneefallgrenze liegt abgesehen vom Nordosten bei 800 bis 1000 Meter. Die Temperatur steigt westlich einer Linie vom Emsland bis zum Vogtland auf 1 bis 8 Grad, östlich davon herrscht bei Höchstwerten von -7 bis 0 Grad weiterhin Dauerfrost.

Der Wind weht meist nur schwach aus Süd bis Südost, im Westen aus Südwest. An der Küste muss mit starken bis stürmischen Böen gerechnet werden.

In der Nacht zum Donnerstag ist es stark bewölkt bis bedeckt, im Westen und Südwesten fällt zeitweise etwas Regen, nach Nordosten hin etwas Schnee. Auch Glatteisregen ist weiterhin möglich. Es sind Tiefsttemperaturen zwischen 0 und -8 Grad im Nordosten zu erwarten, im Westen und Südwesten bleibt es bei 5 bis 1 Grad frostfrei.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sturm löscht Waldbrand bei Athen

Athen (dpa) – Ein Sturm mit starkem Regen und Hagel hat am Dienstagabend im Raum Athen nicht nur negative Auswirkungen gehabt. Wie die Feuerwehr mitteilte, löschte er …
Sturm löscht Waldbrand bei Athen

Roboter kicken um den Weltmeistertitel

Intelligente Roboter kicken beim RoboCup in Leipzig um den WM-Titel. Sie sollen es einmal mit menschlichen Fußballprofis aufnehmen können. Das Bayern München des …
Roboter kicken um den Weltmeistertitel

Remscheid in Angst wegen schwarzer Frau - Geheimnis gelüftet

Remscheid - Der Tod geht um in Remscheid. Das denken viele, die die ganz in Schwarz gehüllte Frau sehen, die dort seit Tagen immer wieder auftaucht. Jetzt wurde das …
Remscheid in Angst wegen schwarzer Frau - Geheimnis gelüftet

Geflüchtete syrische Christin wird Weinkönigin

Trier - Vor dreieinhalb Jahren floh sie vor dem Krieg aus ihrem Heimatland Syrien. Jetzt wird Ninorta Bahno (25) die neue Weinkönigin von Trier. Damit will die Christin …
Geflüchtete syrische Christin wird Weinkönigin

Kommentare