Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Foto: Markus Böhm/Archiv
+
Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Foto: Markus Böhm/Archiv

Einsatzleiter: Keine Hinweise auf Silvester-Exzesse in Köln

Düsseldorf (dpa) - Vor der Silvesternacht in Köln hat die Polizei nach Darstellung ihres damaligen Einsatzleiters keinerlei Hinweise auf mögliche Exzesse gehabt. Mit massenhaften sexuellen Übergriffen sei "nicht im Ansatz" zu rechnen gewesen.

Vorab sei keine besondere Gefahrenlage erkennbar gewesen, sagte der 57-jährige Zeuge im "Untersuchungsausschuss Silvesternacht" des nordrhein-westfälischen Landtags.

Bahnhof und Domplatz seien nicht als besondere Einsatzorte mit speziellen Polizeikräften vorgesehen gewesen, weil sie in den Vorjahren nie Kriminalitätsschwerpunkte gewesen seien, sagte Polizeihauptkommissar Günter R..

Am Kölner Hauptbahnhof hatten in der Silvesternacht Männergruppen Frauen sexuell belästigt, drangsaliert und ausgeraubt. Täter sollen laut Zeugen vor allem Männergruppen nordafrikanischer oder arabischer Herkunft gewesen sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Mondfahrer sterben eher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Sie flogen zum Mond und wurden berühmt - doch einige der Apollo-Astronauten zahlten nach Forscherannahmen einen hohen Preis. Eine solche Reise könne unter anderem aufs …
Studie: Mondfahrer sterben eher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Vielfach regnerisch mit Schauern und kurzen Gewittern

Offenbach (dpa) - Am Freitag bringt wechselnde bis starke Bewölkung in weiten Teilen des Landes Schauer, vereinzelt auch kurze Gewitter. Südlich der Donau sowie im …
Vielfach regnerisch mit Schauern und kurzen Gewittern

Waffenhandel im Darknet: Fünfeinhalb Jahre Haft 

Heidelberg - Weil er dutzende Schusswaffen illegal über das Darknet verkauft hat, muss ein 32-Jähriger für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis.
Waffenhandel im Darknet: Fünfeinhalb Jahre Haft 

Evakuierung in Bremen: 19-Jähriger doch nicht tatverdächtig

Bremen - Nach der Räumung eines Einkaufszentrum in Bremen wegen einer verdächtigen Person wurde ein 19-Jähriger Algerier festgenommen. Jetzt scheint er doch nicht für …
Evakuierung in Bremen: 19-Jähriger doch nicht tatverdächtig

Kommentare