Nächtlicher Polizeieinsatz. Foto: Rene Ruprecht/Archiv
+
Nächtlicher Polizeieinsatz. Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Polizist durch Schüsse aus Schreckschusspistole verletzt

Weimar (dpa) - Ein 26 Jahre alter Polizist ist in Weimar durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole verletzt worden. Der Beamte wollte mit einem Kollegen einen Mann kontrollieren, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Dieser flüchtete jedoch.

Als ihn die Beamten einholten, versammelten sich während der Kontrolle weitere Männer um die beiden Polizisten. Diese bedrohten die Polizisten mit Schreckschusspistolen und drückten dann ab. Der 26-Jährige wurde verletzt, anschließend wurde er noch gegen den Kopf geschlagen.

Die Gruppe flüchtete. Die Polizei nahm wenig später zwei 19 und 22 Jahre alte Männer in einer Wohnung fest. Die genauen Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar.

Meistgelesene Artikel

Unwetterwarnung: "Waschküchenluft" bringt Blitz und Donner

Ein Tief aus dem Südwesten beschert weiten Teilen Deutschlands am Wochenende die Gefahr von Gewittern, die heftig ausfallen können. Im Nordosten soll es auch zu …
Unwetterwarnung: "Waschküchenluft" bringt Blitz und Donner

Das ist der rassistischste Werbespot der Welt

Peking - Eine Chinesin, ein Schwarzer, eine Waschmaschine: Aus diesen Zutaten ist ein Werbespot gestrickt, der derzeit für massive Aufregung in den sozialen Netzwerken …
Das ist der rassistischste Werbespot der Welt

Drogenboss "El Chapo" legt Einspruch gegen Auslieferung ein

Mexiko-Stadt (dpa) - Die Anwälte des in Mexiko inhaftierten Drogenbosses Joaquín "El Chapo" Guzmán haben Rechtsmittel gegen dessen geplante Auslieferung an die USA …
Drogenboss "El Chapo" legt Einspruch gegen Auslieferung ein

91-Jährige wird von Zug überfahren - und überlebt

Langwedel - Sie nahm mit ihrem Rollator eine Abkürzung über die Gleise. Den herannahenden Zug bemerkte sie nicht. Doch die 91-Jährige hatte einen unfassbar talentierten …
91-Jährige wird von Zug überfahren - und überlebt

Kommentare