+
Nächtlicher Polizeieinsatz. Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Polizist durch Schüsse aus Schreckschusspistole verletzt

Weimar (dpa) - Ein 26 Jahre alter Polizist ist in Weimar durch Schüsse aus einer Schreckschusspistole verletzt worden. Der Beamte wollte mit einem Kollegen einen Mann kontrollieren, wie die Polizei am Morgen mitteilte. Dieser flüchtete jedoch.

Als ihn die Beamten einholten, versammelten sich während der Kontrolle weitere Männer um die beiden Polizisten. Diese bedrohten die Polizisten mit Schreckschusspistolen und drückten dann ab. Der 26-Jährige wurde verletzt, anschließend wurde er noch gegen den Kopf geschlagen.

Die Gruppe flüchtete. Die Polizei nahm wenig später zwei 19 und 22 Jahre alte Männer in einer Wohnung fest. Die genauen Hintergründe für die Tat waren zunächst unklar.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Kurios: Farm-Besitzer ziehen Kalb mit zwei Köpfen auf

Campbellsville - Auf einer Farm in Campbellsville im US-Bundestaat Kentucky wurde vor wenigen Tagen ein Kalb geboren. So weit, so gut. Das Besondere und zugleich …
Kurios: Farm-Besitzer ziehen Kalb mit zwei Köpfen auf

Glühende Trümmerteile in Indonesien aufgeschlagen

Jakarta - Drei offenbar von einer Rakete stammende Trümmerteile sind auf zwei kleinen Inseln in Indonesien eingeschlagen. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.
Glühende Trümmerteile in Indonesien aufgeschlagen

Taifun "Megi" trifft auf Taiwan

Taipeh - In Taiwan wütet nach den Taifunen "Meranti" und "Malakas" bereits der dritte heftige Wirbelsturm binnen zwei Wochen. "Megi" soll am Dienstagmittag (Ortszeit) …
Taifun "Megi" trifft auf Taiwan

Schneepflug-Einsatz: Heftige Unwetter in Baden-Württemberg

Stuttgart - Besonders in Südbaden gab es in der Nacht zum Dienstag besonders heftigen Starkregen. In Tuttlingen verwandelte Hagel die Straßen in eine weiße Landschaft - …
Schneepflug-Einsatz: Heftige Unwetter in Baden-Württemberg

Kommentare