Mit Blumen und Kränzen geschmückt ist das Grab des verstorbenen elfjährigen Mädchens Chantal. Foto: Christian Charisius/Archiv
+
Mit Blumen und Kränzen geschmückt ist das Grab des verstorbenen elfjährigen Mädchens Chantal.

Methadon-Tod einer Elfjährigen

Chantals Pflegeeltern zu Bewährung verurteilt

Hamburg - Der Tod des Pflegekindes Chantal erschütterte Hamburg. Die Elfjährige hatte in der Wohnung ihrer drogensüchtigen Eltern Methadon geschluckt. Jetzt sprach das Landgericht die Pflegeeltern schuldig.

Das Mädchen Chantal starb an einer Überdosis Methadon - deshalb verurteilte das Hamburger Landgericht die Pflegeeltern der Elfjährigen am Donnerstag wegen fahrlässiger Tötung zu Bewährungsstrafen verurteilt. Der 54-jährige Pflegevater erhielt ein Jahr Haft auf Bewährung, die vier Jahre jüngere Pflegemutter acht Monate auf Bewährung. Das Mädchen soll in der Wohnung seiner drogenabhängigen Pflegeeltern in Hamburg-Wilhelmsburg Zugang zu der Heroin-Ersatzdroge gehabt haben.

Damit blieb das Gericht unter der Forderung der Staatsanwaltschaft, die für den Vater eine zweieinhalbjährige Haftstrafe und für die Mutter eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und drei Monaten verlangt hatte. „Sicherheitsmaßnahmen trafen die Angeklagten nicht, obwohl ihnen als langjährige Betäubungsmittelkonsumenten die Gefahren bewusst waren“, erklärte der Vorsitzende Richter. Chantal war vor drei Jahren an den Folgen einer Methadon-Vergiftung gestorben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bäcker verkauft Potenzmittel in seinem Laden

Frankfurt/Main - Ein Lebensmittelkontrolleur macht eine überraschende Entdeckung in einer Bäckerei: neben Brötchen verkaufte der Inhaber Potenzmittel an seine Kunden. …
Bäcker verkauft Potenzmittel in seinem Laden

Patient erschießt Arzt in Krankenhaus und tötet sich selbst

Ein Kieferorthopäde in einem Krankenhaus der Berliner Uniklinik Charité ist angegriffen und tödlich verwundet worden. Über den Täter, der sich selbst tötete, war …
Patient erschießt Arzt in Krankenhaus und tötet sich selbst

Großalarm in Berlin: Patient erschießt Arzt und sich selbst

Berlin - In einem Berliner Krankenhaus kam es zu einer Schießerei. Ein Arzt wurde dabei angeschossen und erlag nun seinen Verletzungen. Der Täter richtete sich nach der …
Großalarm in Berlin: Patient erschießt Arzt und sich selbst

Waffenhandel im Darknet: Sieben Jahre Haft gefordert

Heidelberg - Weil er dutzende Schusswaffen illegal über das Darknet verkauft hat, muss ein 32-jähriger mit einer mehrjährigen Haftstrafe rechnen. Das Urteil fällt am …
Waffenhandel im Darknet: Sieben Jahre Haft gefordert

Kommentare