+
Ein Rettungswagen zu später Stunde im Einsatz.

Schwer verletzt

Rettungswagen fährt schlafendem Obdachlosen über Bein

Hamburg - Ein Rettungswagen hat in Hamburg-Neustadt einen schlafenden Obdachlosen angefahren und schwer verletzt. Der 47-Jährige hatte sich am Donnerstagabend vor der Einfahrt einer Rettungswache einen Schlafplatz gesucht, so ein Sprecher der Polizei.

Als ein Wagen zu einem Einsatz ausrückte, bemerkte der Fahrer den schlafenden Mann zu spät und fuhr ihm über ein Bein. Der Obdachlose habe schlecht sichtbar unter einem Baugerüst gelegen, das um die Wache aufgestellt ist, erklärte die Polizei. Der schwer verletzte Mann kam ins Krankenhaus.

Am Donnerstagabend hatte ein Rettungswagen in Lübeck einen Jungen überfahren und tödlich verletzt. Der Zwölfjährige erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Jahres-Hitze-Rekord im Saarland

Noch einmal richtig Sommer - sogar mit einem Temperaturrekord: Die einen freuen sich über Freibadwetter, die anderen schwitzen einfach nur. Straßen bersten, und im …
Jahres-Hitze-Rekord im Saarland

Breivik: Termin für Berufungsprozess geplatzt

Oslo - Der vom norwegischen Staat angestrengte Berufungsprozess gegen das Urteil zu den Haftbedingungen des rechtsextremen Attentäters Anders Behring Breivik findet im …
Breivik: Termin für Berufungsprozess geplatzt

Norweger springt in öffentliches Klo und sitzt fest

Drammen - Auf der Suche nach dem Handy eines Freundes ist ein Norweger kurzerhand in eine öffentliche Toilette hinabgestiegen und schaffte dann den Weg nach oben nicht …
Norweger springt in öffentliches Klo und sitzt fest

Berlin: Polizei räumt Wohngebiet wegen Fliegerbombe

Berlin - Tausende Menschen haben nach dem Fund einer Fliegerbombe im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg vorübergehend ihre Häuser verlassen müssen.
Berlin: Polizei räumt Wohngebiet wegen Fliegerbombe

Kommentare