+
Feuerwehrmänner versuchen die brennende Kirche zu löschen.

Unglücksursache unklar

Orthodoxe Kirche brennt lichterloh 

Ney York - Ein riesiger Kirchenbrand hat am Sonntagabend die Einwohner von New York aufgeschreckt. Rund 170 Feuerwehrmänner mussten anrücken.

Meterhohe Flammen schossen aus dem mitten in Manhattan gelegenen orthodoxen Gotteshaus nach oben, große Rauchwolken zogen über die US-Metropole. Rund 170 Feuerwehrmänner waren im Kampf gegen das Feuer im Einsatz.

Das Feuer brach nach Angaben der Rettungskräfte am Sonntag - dem Tag des orthodoxen Osterfestes - in der Kathedrale St. Sava aus. Ein Mensch sei verletzt worden. Angaben über die Unglücksursache wurden zunächst nicht gemacht.

Das Gotteshaus in der US-Metropole wurde 1850 erbaut, seit 1943 gehört es der serbisch-orthodoxen Kirche.

AFP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Fall Freiburg: Politiker warnen vor Hetze gegen Flüchtlinge

Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Studentin in Freiburg ist ein 17-Jähriger festgenommen worden - ein unbegleiteter Flüchtling. Politiker warnen nun vor einem …
Fall Freiburg: Politiker warnen vor Hetze gegen Flüchtlinge

Klimawandel beeinflusst wichtige Nordsee-"Kita"

Strandkrabbe statt Scholle: Nordseefischer müssen sich wohl auf veränderte Fänge einstellen. In den Kinderstuben der Nordseelebewesen wandelt sich der Arten-Mix.
Klimawandel beeinflusst wichtige Nordsee-"Kita"

Nikolaus 2016: Wer war der Heilige und wo kommen die Bräuche her?

München - Am Nikolaustag am 6. Dezember 2016 beschenkt der Heilige Nikolaus die Kinder. Doch was steckt hinter diesem Brauch? Und wer war der Heilige Nikolaus?
Nikolaus 2016: Wer war der Heilige und wo kommen die Bräuche her?

Sonniger Winter mit kalten Nächten

Offenbach (dpa) - Der Eiskratzer ist für Autofahrer ohne Garage derzeit morgens unentbehrlich - daran wird sich nach Angaben der Meteorologen des Deutschen …
Sonniger Winter mit kalten Nächten

Kommentare