Ob der Pottwal tot angespült wurde oder im seichten Wasser verendete, ist unklar. Foto: Made Nagi
+
Ob der Pottwal tot angespült wurde oder im seichten Wasser verendete, ist unklar. Foto: Made Nagi

Riesiger Pottwal am Strand in Bali angespült

Denpasar (dpa) - Ein mehr als 16 Meter langer Pottwal ist auf der bei Touristen beliebten indonesischen Insel Bali am Strand angespült worden.

Fischer fanden das tote Säugetier, wie Lokalmedien berichteten. Die Nachricht verbreitete sich über soziale Medien schnell und innerhalb weniger Stunden waren zahlreiche Schaulustige an dem Strand von Klungklung im Osten der Insel. Die Behörden konnten den Kadaver zunächst nicht bergen. Ob der Pottwal tot angespült wurde oder im seichten Wasser verendete, war unklar. Pottwale sind nach Einschätzung der Weltnaturschutzunion (IUCN) gefährdet. Die Jagd auf sie ist seit mehr als 30 Jahren verboten.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erweiterter Panama-Kanal eröffnet

Nach neun Jahren Bauzeit geht ein Jahrhundertwerk in Betrieb. Die erweiterte Wasserstraße in Mittelamerika soll den jährlichen Frachtdurchsatz Panamas verdoppeln. …
Erweiterter Panama-Kanal eröffnet

Polizei ermittelt mutmaßlichen Todesschützen im Rockermilieu

Leipzig (dpa) - Nach Schüssen im Leipziger Rockermilieu mit einem Toten und drei Verletzten hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Ein 30-Jähriger der …
Polizei ermittelt mutmaßlichen Todesschützen im Rockermilieu

Festnahme nach Schüssen auf Autofahrer in Hamburg

Hamburger (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf einen Autofahrer im Juni in Hamburg-Harburg ist ein 21-Jähriger festgenommen worden. Der Mann stehe im Verdacht, am 9. …
Festnahme nach Schüssen auf Autofahrer in Hamburg

Streit über laute Musik: Schüsse auf Nachbarhaus

Bernsheim -  Aus Ärger über laute Musik hat ein 56-jähriger Mann im hessischen Bensheim auf das Haus seines Nachbarn geschossen.
Streit über laute Musik: Schüsse auf Nachbarhaus

Kommentare