Überfall auf Supermarkt endet blutig

Schießerei in Wien - Polizisten schwer verletzt

Wien - Bei einer Schießerei auf einer Straße mitten in Wien sind am Samstag zwei Polizisten schwer verletzt worden. Der Täter, der einen Supermarkt überfallen hatte, überlebte nicht.

Der Täter wurde nach einer kurzen Flucht von der Sondereinheit WEGA erschossen, wie die österreichische Presseagentur APA berichtete.

Nach einem Einbruchsalarm hatten sich am frühen Abend drei Streifenwagen auf den Weg in einen Supermarkt gemacht. Der Schütze eröffnete beim Eintreffen der Polizisten sofort das Feuer.

Gerüchte über einen Komplizen, der in dem bereits geschlossenen Supermarkt Mitarbeiter als Geiseln genommen haben soll, stellten sich als falsch heraus. Die Umgebung wurde großräumig gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Freiburg: Forderungen nach umfassenderer DNA-Auswertung

Freiburg - Im Fall der getöteten Studentin aus Freiburg hätten sich die Ermittler mehr Möglichkeiten zur Auswertung von DNA-Spuren gewünscht. Das hätte die Ermittlungen …
Freiburg: Forderungen nach umfassenderer DNA-Auswertung

ICE aus Köln bleibt an Berliner Stadtgrenze liegen

Berlin - Ein ICE aus Köln ist am Montagabend am Stadtrand von Berlin liegengeblieben. Die rund 750 Fahrgäste mussten nach langem Warten schließlich in einen Ersatzzug …
ICE aus Köln bleibt an Berliner Stadtgrenze liegen

Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Bern - Dem regulären Betrieb des Gotthard-Basistunnel steht offiziell nichts mehr im Weg. Nach Tausenden Probefahrten erteilte das Schweizer Bundesamt für Verkehr (BAV) …
Grünes Licht für fahrplanmäßigen Betrieb des Gotthard-Basistunnels

Gericht verurteilt Mutter für Tod von zwei Babys zu langer Haftstrafe

Erfurt - Für den Tod von zwei Neugeborenen, deren Leichen in Plastiksäcken verpackt im Freien gefunden wurden, ist die Mutter zu einer Haftstrafe von acht Jahren und …
Gericht verurteilt Mutter für Tod von zwei Babys zu langer Haftstrafe

Kommentare