Schmuckräuber fahren im Cabrio vor

Paris - Mit einem ebenso ungewöhnlichen wie PS-starken Fluchtfahrzeug haben sich drei Räuber nach einem Überfall auf einen französischen Juwelier aus dem Staub gemacht.

Anstatt in einem unauffälligen Kleinwagen das Weite zu suchen, brausten sie in einem Porsche 911 Cabriolet davon. Ob der teure Sportwagen gestohlen war, blieb zunächst unklar. Die sofort eingeleitete Fahndung der Polizei sei erfolglos geblieben, berichtete die Tageszeitung “Le Parisien“ (Dienstag).

Ersten Schätzungen zufolge machten die maskierten Gangster bei dem Überfall in der Pariser Vorstadt Boulogne-Billancourt Beute im Wert von rund 40 000 Euro. Mit dem Verkauf ihres Wagens hätten sie womöglich mehr “verdienen“ können. Ein neues 911er Cabriolet kostet nach Herstellerangaben mindestens 96 800 Euro.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mehrere Nachbeben erschüttern Salomonen-Inseln

Kirakira - Die Erde kommt nicht zur Ruhe: Nach einem heftigen Beben der Stärke 7,8 sorgen zahlreiche Nachbeben im pazifischen Inselstaat Salomonen für Unruhe. Meterhohe …
Mehrere Nachbeben erschüttern Salomonen-Inseln

Terrorverdächtiger in Rotterdam festgenommen

Rotterdam - Eine Sondereinheit der Polizei hat nach Angaben der Staatsanwaltschaft einen Terrorverdächtigen in Rotterdam festgenommen. Bei ihm wurde unter anderem ein …
Terrorverdächtiger in Rotterdam festgenommen

Frauen sprengen sich in Nigeria in die Luft - dutzende Tote

Madagali - Zwei Frauen sprengen sich auf einem belebten Markt in die Luft. Mindestens 56 Menschen kommen dabei ums Leben. Alles deutet auf islamistischen Terror hin.
Frauen sprengen sich in Nigeria in die Luft - dutzende Tote

Frankfurter Sicherheitsdienst: Raucher verjagt - Dealer verschont

Frankfurt - Das Bahnhofsviertel in der Main-Metropole ist schon lange verschrien: Dealer verkaufen hier ihre Drogen und die Junkies konsumieren sie meist noch an Ort und …
Frankfurter Sicherheitsdienst: Raucher verjagt - Dealer verschont

Kommentare