+
Hier wurde der Mann erschossen.

Hintergründe weiter unklar

Köln: Mann vor Lokal erschossen - Täter stellt sich

Köln - Vor einem Kölner Lokal ist ein Mann erschossen worden. Der unbekannte Täter flüchtete zunächst, stellte sich am Sonntag aber der Polizei. Die Hintergründe der Tat blieben unklar.

Im Kölner Stadtteil Kalk ist in der Nacht zum Samstag ein 42-jähriger Mann erschossen worden. Wie die „Bild am Sonntag“ berichtete, soll das Opfer gerade erst eine siebenjährige Haftstrafe verbüßt haben. Der Sprecher der Kölner Staatsanwaltschaft, Alfred Willwacher, wollte das weder bestätigen noch dementieren.

Zeugen hatten die Tat am Freitagabend im Stadtteil Kalk beobachtet. Demnach war das Opfer gegen 23 Uhr zu Fuß auf der Straße unterwegs, als plötzlich ein Mann aus einem Lokal trat und sofort das Feuer auf den 42-Jährigen eröffnete. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß.

Der Angeschossene wurde noch am Tatort von Rettungskräften reanimiert und in eine Klinik gebracht. Die Ärzte kämpften jedoch vergeblich um sein Leben. Er starb noch in der Nacht auf Samstag an seinen schweren Schussverletzungen. Eine Mordkommission ermittelt.

Zeugen hatten die Tat beobachtet. Demnach war das Opfer gegen 23.00 Uhr zu Fuß auf der Straße unterwegs, als plötzlich ein Mann aus einem Lokal trat und sofort das Feuer auf den 42-Jährigen eröffnete. Anschließend flüchtete der Täter zu Fuß. Weitere Angaben zu Opfer und Täter sowie zu Hintergründen der Tat wollte die Staatsanwaltschaft am Samstag nicht machen.

Der Angeschossene wurde noch am Tatort von Rettungskräften reanimiert und in eine Klinik gebracht. Die Ärzte kämpften jedoch vergeblich um sein Leben. Er starb noch in der Nacht an seinen schweren Schussverletzungen. Eine Mordkommission ermittelt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweres Zugunglück in Bahnhof bei New York

Pendler fahren zur Arbeit, die Züge sind voll. Im Bahnhof von Hoboken nahe New York kommt es zu einem schweren Unglück. Augenzeugen sagen, der Zug sei ungebremst in die …
Schweres Zugunglück in Bahnhof bei New York

Amokfahrer von Graz zu lebenslanger Haft verurteilt

Graz - Rund 15 Monate nach der tödlichen Amokfahrt von Graz ist der heute 27-jährige Täter von einem Schwurgericht wegen Mordes und versuchten Mordes zu lebenslanger …
Amokfahrer von Graz zu lebenslanger Haft verurteilt

"Riesiger Knall": Verheerendes Zugunglück bei New York

New York - Mitten im Berufsverkehr verunglückt ein Zug in einem Bahnhof bei New York. Das Gebäude stürzt teilweise ein, die Lage ist unübersichtlich. Es gibt Berichte …
"Riesiger Knall": Verheerendes Zugunglück bei New York

Tesla mit "Autopilot"-Assistent kollidiert mit Bus

Der jüngste Unfall mit einem Tesla mit "Autopilot"-Fahrassistent passierte in Deutschland. Der Elektrowagen kollidierte auf der Autobahn mit einem Bus. Der Fahrer …
Tesla mit "Autopilot"-Assistent kollidiert mit Bus

Kommentare