Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
1 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
2 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
3 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
4 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
5 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
6 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
7 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.
8 von 10
Die Philippinen wurden schwer von Taifun Haima getroffen.

90.000 geflüchtet, zwei Tote

Schwere Schäden durch Taifun auf den Philippinen

Manila - Taifun Haima hat im äußersten Norden der Philippinen schwere Schäden verursacht. Haima war der mächtigste Taifun seit auf den Philippinen seit Taifun Haiyan.

Mindestens zwei Menschen kamen ums Leben, 90.000 waren in Notunterkünfte oder zu Verwandten geflüchtet, wie die Behörde für Katastrophenschutz am Donnerstag berichtete. Der Taifun habe in der Provinz Cagayan unzählige Dächer fort und knickte Strommasten und Bäume umgerissen. Straßen seien teils durch Erdrutsche verschüttet und unpassierbar.

Der heftige Regen traf eine Region, die erst vergangene Woche von einem Taifun heimgesucht worden war. Haima zog nach Angaben des Wetterbüros am Donnerstag leicht abgeschwächt weiter Richtung Westen über die Insel Luzon. Haima war der mächtigste Taifun seit auf den Philippinen seit Taifun Haiyan, durch den 2013 mehr als 7000 Menschen ums Leben kamen.

dpa

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Imatra - Die Bürgermeisterin einer Kleinstadt in Finnland, sowie zwei Journalistinnen, sind vor einem Restaurant im Zentrum von Imatra kaltblütig erschossen worden.
Tödliche Schüsse auf Lokalpolitikerin und zwei Journalistinnen

Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Oakland -Rasant breitet sich ein Feuer in einem Lagerhaus in Kalifornien aus. Stunden später finden Ermittler in den Trümmern mehrere Leichen. Überlebende beschreiben …
Party in den USA endet in Feuer-Hölle: Bis zu 40 Tote befürchtet

Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Ein Auto mit vier jungen Männern stürzt in Hamburg in der Nähe der Elbphilharmonie von einer Brücke ins eiskalte Wasser. Ein 20-Jähriger stirbt. Glätte könnte bei dem …
Auto stürzt in Hamburg in die Elbe: 20-Jähriger tot

Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Hamburg - Ein Auto mit vier jungen Männern stürzt in Hamburg in der Nähe der Elbphilharmonie von einer Brücke ins eiskalte Wasser. Ein 20-Jähriger stirbt. Zur …
Auto mit vier Insassen stürzt in Elbe: ein Toter

Kommentare