Sex-Unfall auf Dienstreise: Beamtin verklagt Arbeitgeber

Sydney - Beim Sex während einer Dienstreise hat sich eine australische Beamtin ernsthaft verletzt. Deshalb hat sie jetzt ihren Arbeitgeber auf Schmerzensgeld verklagt.

Der Frau war in einem Hotel ein Lampenschirm auf den Kopf gefallen. Dieser war aus Glas, die Frau trug Schnittwunden im Gesicht davon, berichtete der Rundfunksender ABC am Mittwoch. Der Staat wehrt sich gegen die Klage. Die Anwälte argumentierten, die Frau habe sich die Verletzung ja nicht bei Ausübung ihrer Tätigkeit zugezogen. Beamte müssten zwar während der Dienstreisen essen und schlafen, “aber sie brauchen keinen Sex“, meinte ein Anwalt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei blitzt Pferd - und Tausenden gefällt das

Potsdam (dpa) - Das Foto einer Radarfalle von einem besonders eiligen Pferd in Brandenburg begeistert tausende Menschen im Internet. Die Brandenburger Polizei …
Polizei blitzt Pferd - und Tausenden gefällt das

Naturschützer warnen: Giraffen vom Aussterben bedroht

Giraffen gehören zu den anmutigsten Tieren der Welt. Doch ihr Bestand sinkt drastisch. Bei Vögeln sieht es nicht besser aus. Kaum sind sie entdeckt, stehen einige schon …
Naturschützer warnen: Giraffen vom Aussterben bedroht

Frau will Hund retten und springt ins eisige Ostseewasser

Rostock - Mit einem Sprung ins eisige Hafenbecken hat eine 26-Jährige in Wismar ihre Hundeliebe gezeigt, sich selbst aber in Lebensgefahr begeben.
Frau will Hund retten und springt ins eisige Ostseewasser

Fahrverbote wegen belasteter Luft in Paris

Paris (dpa) - Paris kämpft mit der schlimmsten Winter-Luftverschmutzung seit rund zehn Jahren. In der Hauptstadt und umliegenden Vororten dürfen am Donnerstag nur Autos …
Fahrverbote wegen belasteter Luft in Paris

Kommentare