+
Bei einem Unfall mit einem Schulbus sind am Donnerstag in Niedersachsen sieben Menschen zum Teil schwer verletzt worden, darunter fünf Schulkinder.

Vorfahrt missachtet

Sieben Verletzte bei Unfall mit Schulbus

Ritterhude - Bei einem Unfall mit einem Schulbus sind am Donnerstag in Niedersachsen sieben Menschen zum Teil schwer verletzt worden, darunter fünf Schulkinder.

Wie die Polizei mitteilte, nahm der Busfahrer im Kreis Osterholz bei Bremen beim Abbiegen einem Pkw die Vorfahrt. Der Bus rammte das Auto und schob es durch einen Zaun auf ein angrenzendes Grundstück. Der 26-jährige Autofahrer wurde schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht. Auch ein Mädchen aus dem Schulbus kam mit schweren Verletzungen in die Klinik. Vier der insgesamt 21 Kinder zwischen 8 und 14 Jahren sowie der 53-jährige Busfahrer trugen leichte Verletzungen davon.

dpa

Meistgelesene Artikel

TÜV: Viele Aufzüge in Deutschland haben Mängel

Berlin - Millionen Menschen steigen täglich in Aufzüge. Der TÜV hat die Sicherheit von Fahrstühlen untersucht.
TÜV: Viele Aufzüge in Deutschland haben Mängel

Hannover-96-Jung-Profi stirbt bei Unfall: Suche nach Hinweisen

Hiddestorf - Bei einem Autounfall sterben drei junge Leute, unter ihnen ein junger Fußballprofi. Die drei Opfer saßen auf der Rückbank. Die Polizei geht davon aus, dass …
Hannover-96-Jung-Profi stirbt bei Unfall: Suche nach Hinweisen

Doppelmord mit Eisenstange: Lebenslang für 27-Jährigen

Magdeburg - Weil er einen fast blinden Rentner und dessen körperbehinderten Sohn erschlagen hat, ist 27-Jähriger in Magdeburg zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Das …
Doppelmord mit Eisenstange: Lebenslang für 27-Jährigen

Ermittler suchen mehr Opfer in Höxter: Paar gesteht zweite Tat

Höxter - Die Qualen einer zu Tode misshandelten Frau in Höxter waren womöglich kein Einzelfall: Die Ermittler prüfen konkrete Hinweise auf weitere Opfer. Ein weiteres …
Ermittler suchen mehr Opfer in Höxter: Paar gesteht zweite Tat

Kommentare