+

Gymnastik in luftigen Höhen

Diese Turnübungen sehen Sie nicht bei Olympia

Russland - Während die Athleten bei den olympischen Spielen doch lieber am Boden bleiben, ist dem 25-jährigen Oleg Sherstyachenko kein Wolkenkratzer zu hoch, um seine Turnübungen zu vollführen. Doch sehen Sie selbst.

Seine Akrobatik als waghalsig zu bezeichnen, ist eigentlich untertrieben. Oleg 'Cricket' (Grille) Sherstyachenko springt auf den höchsten Wolkenkratzern der Welt herum, eben wie ein Insekt. Meist sind die Dachvorsprünge nur knapp breiter als sein Fuß. Doch für den 25-jährigen Kletterer besteht gerade daran der Reiz: Er fühlt sich erst wohl, wenn er bis an seine Grenzen geht und hunderte Meter tief in den Abgrund schaut. Passend zu den olympischen Spielen hat er bereits vor sieben Wochen Rio de Janeiro ausgekundschaftet, wie dieser Post auf Instagram beweist:

i'll show you the world , unbelievable adventure with @aviasales

Ein von Oleg Cricket (@olegcricket) gepostetes Foto am

Über den Dächern von Berlin hat sich Oleg gleich einen Schlafplatz eingerichtet: 

Always a pleasure to stay in @sofitelberlinkudamm , I appreciate your hospitality gentlemen

Ein von Oleg Cricket (@olegcricket) gepostetes Foto am

Doch nicht nur seine Fotos sind beeindruckend. Bei den Videoaufnahmen stockt einem wahrlich der Atem.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 3. Dezember 2016.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Chapecó - Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Im …
Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Stuttgart - Ermittlungserfolg im Fall der getöteten Medizinstudentin in Freiburg: Die Polizei fasst rund sieben Wochen nach dem Sexualverbrechen einen Verdächtigen.
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

100.000 Internetnutzer widerlegen Einstein

Wien - In vielen Dingen hatte er Recht, doch ein verblüffendes Phänomen aus der Quantenphysik tat Albert Einstein als Unsinn ab. Jetzt bewies die Netzgemeinde: Das …
100.000 Internetnutzer widerlegen Einstein

Kommentare