+
Das Spektakel einer partiellen Sonnenfinsternis.

Wir beantworten Fragen rund um das Phänomen

Sonnenfinsternis 2015: Das sind die wichtigsten Infos

München - Am 20. März 2015 erwartet Europa eine partielle Sonnenfinsternis. Doch wann, wo und wie ist sie zu sehen? Kann eine Sonnenfinsternis gefährlich sein? Wir haben alle Infos.

Update vom 24. September 2015: Das Jahr 2015 ist ereignisreich: Jetzt steht eine totale Mondfinsternis an. Damit Sie auf des Himmelsschauspiel des Blutmondes perfekt vorbereitet sind, haben wir hier für Sie alle Infos zusammengeschrieben.

Update vom 19. März 2015: Sie wollen die Sonnenfinsternis 2015 am Freitag auf gar keinen Fall verpassen, müssen aber arbeiten oder haben keine Spezial-Brille? Wir halten Sie schon heute und selbstverständlich auch morgen in unserem Live-Ticker über alle News und wichtigen Infos auf dem Laufenden. Außerdem bieten wir im Live-Ticker morgen auch einen Live-Stream zur Sonnenfinsternis - von einem Berg in der Region.

Diese Info-Grafik erklärt die Sonnenfinsternis 2015 und die wichtigsten Begriffe dazu.

Am Freitag, 20. März 2015, wird Europa für mehrere Stunden in Dunkelheit gehüllt sein. Denn ein Naturspektakel besonderen Art steht an: eine partielle Sonnenfinsternis. Dabei soll in den Stunden zwischen 9.30 Uhr und 12 Uhr der Mond ganze 82 Prozent der Sonne abdecken - eine sehr seltene Sonnenfinsternis. Solch ein vergleichbares astronomisches Schauspiel ist erst wieder im Jahr 2026 zu erwarten. Doch wann, wo und wie ist die Sonnenfinsternis 2015 in Europa zu sehen? Welche Risiken und Gefahren sollte man beachten? Was geschieht bei einer Sonnenfinsternis eigentlich und welche Unterschiede gibt es? Hier bekommen Sie alle Infos und Fakten rund um die Sonnenfinsternis im März 2015.

Sonnenfinsternis 2015: Was geschieht bei einer Sonnenfinsternis?

Eine Sonnenfinsternis wird auch Eklipse genannt und leitet sich demnach aus dem Griechischen ab, was so viel wie Überlagerung oder Überdeckung heißt. Diese Überdeckung findet dann statt, wenn sich der Mond exakt zwischen Sonne und Erde geschoben hat. Dabei wird der Mond von der Sonne angestrahlt und wirft seinen Schatten auf die Erde. Dieser Schatten verfinstert bestimmte Bereiche der Erdoberfläche. Voraussetzung für die Entstehung eines solchen Phänomens ist die Mondphase Neumond. Neumond allein reicht jedoch nicht aus, um eine Sonnenfinsternis zu verursachen. Dafür muss sich zusätzlich die Mondbahn mit der Erdbahn kreuzen. Denn wenn sich die Bahnen nicht schneiden, würde der Mondschatten an der Erde vorbeigehen.

Sonnenfinsternis 2015: Welche Arten der Sonnenfinsternis gibt es?

In der Regel werden vier verschieden Arten der Sonnenfinsternis unterschieden. Dazu zählen die totale, partielle, ringförmige und hybride Sonnenfinsternis.

Totale Sonnenfinsternis: Bei der totalen Sonnenfinsternis wird die Sonne vom Mond für einige Minuten komplett verdeckt. Je näher sich der Mond an der Erde befindet und je weiter die Sonne von der Erde entfernt ist, umso länger dauert diese Phase an. Dabei unterscheidet man zwischen Halbschatten und Kernschatten. Vom Halbschatten aus ist nur eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen. Wer sich jedoch im Kernschatten befindet, kann von der Erde aus eine totale Finsternis beobachten. Dieser Kernschatten weist eine Breite von gerade mal 270 Kilometer und eine Länge von rund 17.000 Kilometer auf. Das Schauspiel der totalenSonnenfinsternis gilt als besonders spektakulär, da man von der Erde aus die Möglichkeit hat, die sogenannte Sonnenkorona, also den Bereich der Sonnenatmosphäre, zu beobachten. Die letzte totale Sonnenfinsternis in Deutschland war am 11. August 1999 zu sehen und wird erst wieder am 3. September 2081 zu beobachten sein. Man muss sich also noch ein wenig gedulden.

Partielle Sonnenfinsternis: Man spricht - wie im Fall der Sonnenfinsternis 2015 in Europa - von einer partiellen Sonnenfinsternis, wenn der Mond die Sonne nur teilweise verdeckt. Zu sehen ist eine partielle Sonnenfinsternis, wenn der Beobachter sich im Halbschatten des Mondes aufhält. Dieser Schatten kann sich über tausende von Kilometern erstrecken. Auch am 20. März wird in Europa eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen sein, jedoch mit einem hohen Deckungsgrad. So sollen bis zu 82 Prozent der Sonne vom Mond abgedeckt werden. Eine vergleichsbare partielle Sonnenfinsternis gab es Angaben zufolge im Mai 2003 und soll erst wieder im August 2026 möglich sein.

Ringförmige Sonnenfinsternis: Bei einer ringförmigen Sonnenfinsternis befindet sich der Mond erdfern, sodass die Größe des Mondes nicht mehr ausreicht um die Sonne komplett zu verdecken. Der Kernschatten schafft es somit nicht, die Erde zu erreichen, da die Distanz zwischen Mond und Erde zu groß ist. Dadurch, dass sich Sonne, Mond und Erde auf einer Linie befinden, ist für den Beobachter dadurch ein heller Ring rund um den Mond zu erkennen.

Hybride Sonnenfinsternis: Die hybride Sonnenfinsternis gilt als eine Mischform von ringförmiger und totaler Sonnenfinsternis. Dabei ist jeweils am Anfang und am Ende ihres Verlaufs eine ringförmige Sonnenfinsternis zu sehen - im Mittelteil ist für kurze Zeit eine totale Sonnenfinsternis zu beobachten. Der Grund hierfür liegt darin, dass der Kernschatten des Mondes nur dort Erdoberfläche berührt, wo der Abstand zwischen Mond und Erde am geringsten ist.

Sonnenfinsternis 2015: Wo und wann ist die Sonnenfinsternis zu sehen?

Zum Vergrößern der Info-Grafik zur Sonnenfinsternis 2015 bitte hier klicken.

Auch wenn die Sonnenfinsternis am 20. März 2015 offiziell eine totale Sonnenfinsternis ist - in Europa und gerade in Deutschland werden wir nur eine partielle Sonnenfinsternis zu sehen bekommen. Laut noz.de ist in Grönland, Nordafrika, Westasien, Nordasien und Europa eine partielle und auf den Färöer-Inseln und in Spitzenbergen eine totale Sonnenfinsternis zu bestaunen. Der maximale Verfinsterungsgrad soll um 10.46 Uhr zwischen Island und Skandinavien erreicht werden und nicht länger als zwei Minuten und 50 Sekunden andauern. Doch wann und in welchen Städten Deutschland ist die partielle Sonnenfinsternis am besten zu beobachten? Auf der Website der amerikanischen Raumfahrtbehörde NASA kann eingesehen werden, an welchen Orten der Erde die Verfinsterung wie hoch sein wird. Hier ein Überblick, wann die partielle Sonnenfinsternis in welchen deutschen Städten zu sehen ist.

Stadt Maximum Dauer Verfinsterungsgrad
München 10.39 Uhr 9.30-11.50 Uhr 67,8 Prozent
Berlin 10.47 Uhr 9.38-11.58 Uhr 74,3 Prozent
Hamburg 10.44 Uhr 9.36-11.55 Uhr 79,3 Prozent
Dortmund 10.38 Uhr 9.31-11.50 Uhr 78 Prozent
Frankfurt/Main 10.38 Uhr 9.30-11.49 Uhr 74,4 Prozent
Dresden 10.45 Uhr 9.37-11.57 Uhr 71,2 Prozent
Nürnberg 10.40 Uhr 9.31-11.52 Uhr 70,8 Prozent
Köln 10.37 Uhr 9.29-11.48 Uhr 77,4 Prozent

Sonnenfinsternis 2015: Welche Risiken und Gefahren sind zu beachten?

Es wird dringend davon abgeraten, ohne entsprechende Schutzbrille die Sonnenfinsternis am 20. März 2015 zu beobachten. Auch wenn die Sonne durch den Mond verdeckt und verdunkelt wird, ist die Strahlung der Sonne deswegen nicht weniger gefährlich, vor allem da sie in Deutschland ohnehin nur partiell verdeckt wird. Wer es trotzdem wagt, riskiert Augenschäden oder sogar eine Erblindung! Auch wer das Naturspektakel mit einem Teleskop oder Fernglas beobachten will, sollte auf jeden Fall geeignete Schutzfilter verwenden. Und wer für die Sonnenfinsternis eine Schutzbrille kauft, sollte unbedingt darauf achten, dass sie eine CE-Kennzeichnung hat und unbeschädigt ist.

Sonnenfinsternis 2015: Welche Auswirkungen hat die Sonnenfinsternis?

Wer schon die Sonnenfinsternis am 11. August 1999 miterlebt hat, wird es bezeugen können. Im Moment der Verfinsterung hat man das Gefühl, die Erde würde für einen kurzen Augenblick still stehen. Vögel hören auf zu zwitschern, starke Winde treten auf, die Temperatur fällt für den Moment der Verfinsterung in den Keller und Pflanzen gehen ein. Doch auch die Stromversorgung könnte auf die Probe gestellt werden. Was es damit auf sich hat, lesen Sie hier. Tipp: In München eignet sich der Englische Garten besonders gut, um die besondere Stimmung und all die Auswirkungen der Sonnenfinsternis am 20. März 2015 mitzuerleben. 

Sonnenfinsternis 2015: Begriffe, die Sie zum Sonnenfinsternis-Experten machen

Totalitätsbereich: Beschreibt den circa 270 Kilometer breiten und 17.000 Kilometer langen Kernschatten, von dem aus die totale Sonnenfinsternis zu beobachten ist.

Totalitätshimmel: Während die Mondschatten Teile der Erdoberfläche in Dunkelheit hüllen, sind am Himmel Sterne wie in einer klaren Vollmondnacht zu erkennen. Man spricht dann von einem Totalitätshimmel.

Sonnenkorona: So wird der Bereich der Atmosphäre genannt, der die Sonne wie eine Hülle umgibt und mehrere Millionen Kilometer lang ist.

Diamantring: Wenn sich der Mond nahezu komplett vor die Sonne geschoben hat und lediglich einzelne Sonnenstrahlen durch die Mondkrater scheinen, spricht man von einem Diamantring.

Protuberanzen: Als Protuberanzen werden die riesigen Materiebögen beschrieben, die mit bahnbrechender Geschwindigkeit aus der Sonne herausschießen.

kus

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Vater mit zwei Söhnen tot an Autobahnbrücke entdeckt

Ein Passant entdeckt am Morgen unterhalb einer Autobahnbrücke zwei tote Kinder. Als die Einsatzkräfte eintreffen, finden sie an einer Böschung auch einen toten Mann. …
Vater mit zwei Söhnen tot an Autobahnbrücke entdeckt

Ermittlungen nach schwerem Zugunglück bei New York

Hoboken - Ungebremst rauscht der Zug in den Kopfbahnhof, der Schock wirkt bei den Opfern lange nach. Unterdessen müssen sich Politiker fragen: Hätte der Unfall mit …
Ermittlungen nach schwerem Zugunglück bei New York

Lebenslang für Amokfahrer: Urteil von Graz löst Debatte aus

Graz - Im Film schaffen sie immer Spannung: Geschworene. Sie entscheiden auch in Österreich über Schuld oder Unschuld. Im Fall der Amokfahrt von Graz kommen Zweifel am …
Lebenslang für Amokfahrer: Urteil von Graz löst Debatte aus

Bewährungsstrafen wegen Ekelskandals bei Müller-Brot

Der Ekel war groß, als Verbraucher in ihren Broten Mäusekot fanden. Kontrolleure entdeckten bei Müller-Brot außerdem einen massiven Kakerlaken-Befall. Die Großbäckerei …
Bewährungsstrafen wegen Ekelskandals bei Müller-Brot

Kommentare