Sechs Polizeifahrzeuge rückten wegen der Erntehelfer aus. Foto: Frank Rumpenhorst/Archiv
+
Sechs Polizeifahrzeuge rückten wegen der Erntehelfer aus.

Fatale Verwechslung

Spargelstecher für Schlägertrupp gehalten

Ludwigslust - Ein Autofahrer hat bei Ludwigslust in Mecklenburg-Vorpommern rund 15 Spargelstecher für einen bewaffneten Mob gehalten und Alarm ausgelöst.

Der Mann habe die Polizei gerufen, nachdem er die mit Messern und Stöcken ausgerüsteten Erntehelfer an einer Bundesstraße sah, teilte die Polizei mit.

Die Polizisten rückten mit vier Streifenwagen und zwei Zivilfahrzeugen aus, mussten aber feststellen, dass es sich bei dem vermeintlichen Schlägertrupp um Arbeiter handelte, die entlang der Bundesstraße vom Acker zur Mittagspause gingen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Viele Verletzte und ein Toter nach Blitzeinschlägen

Jähes Ende eines schönen Tags. In Rheinland-Pfalz, Frankreich und Polen schlagen Blitze ein - mit schlimmen Folgen: Ein Mensch stirbt, zahlreiche werden verletzt - …
Viele Verletzte und ein Toter nach Blitzeinschlägen

Ein Toter und 46 Verletzte bei Blitzeinschlägen

Hoppstädten/Lauterecken - Bei blauem Himmel geht ein Jugendfußballspiel gerade zu Ende, als völlig unerwartet der Blitz einschlägt. Der Schiedsrichter wird direkt …
Ein Toter und 46 Verletzte bei Blitzeinschlägen

18-Jähriger misshandelt: Angeblich Strafe für Vergewaltigung

Sie sollen ihr Opfer in einen Wald gelockt und schwer misshandelt haben: Zwei Jugendliche und ein 19-Jähriger kommen wegen des Verdachts des versuchten Mordes in …
18-Jähriger misshandelt: Angeblich Strafe für Vergewaltigung

Raubüberfall auf Luxusuhrengeschäft am Berliner Kudamm

Erst rammen die Täter mit einem Auto die Eingangstür eines Geschäfts für Luxusuhren, dann stürmen sie den Laden. Dabei fallen Schüsse.
Raubüberfall auf Luxusuhrengeschäft am Berliner Kudamm

Kommentare