+
Streit um Nudelauflauf: Sohn wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Auflauf war nicht kross genug

Streit um Nudelauflauf: Sohn wegen versuchten Totschlags vor Gericht

Essen - Der Nudelauflauf war angeblich nicht kross genug: Ein Familienstreit um ein Abendessen eskalierte in Essen derart, dass der schwer verletzte Vater ins künstliche Koma versetzt werden musste.

Sechs Monate nach dem Vorfall muss sich der 22-Jährige Sohn seit Mittwoch wegen versuchten Totschlags vor dem Schwurgericht verantworten. Zum Prozessauftakt hat der Angeklagte die Tat gestanden. Nach eigenen Angaben hatte sich sein Vater am 3. Dezember 2015 vor das Auto gestellt, um ihn am Wegfahren zu hindern. Da habe er Gas gegeben. Später habe er seinen Vater auch noch vor Kopf und Brust getreten. Der 56-Jährige war durch die Tat schwer verletzt worden und hatte längere Zeit im künstlichen Koma gelegen.

Der Angeklagte hatte sich offenbar furchtbar darüber geärgert, dass seine Mutter sein Lieblingsessen - einen Nudelauflauf - nicht nach seinen Wünschen gekocht hatte. „Der war nicht kross genug“, sagte der 22-Jährige vor dem Essener Schwurgericht. Als er deshalb zu einem Fastfood-Restaurant fahren wollte, sei sein Vater wütend geworden. Dann sei die Situation eskaliert. Nach Angaben des 22-Jährigen soll ihn sein Vater früher oft geschlagen und gedemütigt haben. Das Urteil wird voraussichtlich in der kommenden Woche gesprochen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hunderte sterben bei Kircheneinsturz in Nigeria

Abuja - Katastrophe beim Gottesdienst: Die halb fertige Großkirche in Nigeria ist voll besetzt, als das Gebäude einstürzt. Medien berichten von Hunderten Toten.
Hunderte sterben bei Kircheneinsturz in Nigeria

Er ist der schönste Mann Deutschlands

Linstow - Es gibt einen neuen schönsten Mann Deutschlands: Die Schärpe ging bei der Wahl am Samstagabend an Dominik Bruntner aus Hochdorf bei Stuttgart. Der 23-Jährige …
Er ist der schönste Mann Deutschlands

Tödlicher Zugunfall: ICE erfasst zwei Techniker

Wittenberg - Zwei Techniker der Deutschen Bahn werden bei Wittenberg von einem ICE mit 320 Fahrgästen an Bord erfasst und getötet. Der Unfall wirft Fragen auf.
Tödlicher Zugunfall: ICE erfasst zwei Techniker

Mindestens 39 Tote in Kenia bei Explosion von Tankwagen

Nairobi  - Ein Tankwagen kommt in Kenia von der Autobahn ab und explodiert. Es gibt zahlreiche Tote und Verletzte. Der Innenminister spricht von einer nationalen …
Mindestens 39 Tote in Kenia bei Explosion von Tankwagen

Kommentare