+
Raucher Friedhelm Adolfs wurde nach 40 Jahren der Mietvertrag gekündigt, weil sein Zigarettenrauch andere Hausbewohner belästigt haben soll.

Geruchsbelästigung

Streit um Raucher Adolfs: Gericht lädt zwölf Zeugen

Im spektakulären Mietstreit um Raucher Friedhelm Adolfs (77) geht das Düsseldorfer Landgericht ins Detail und kündigt eine umfassende Beweisaufnahme an.

Düsseldorf - Die Kammer will zwölf Zeugen zur Geruchsbelästigung durch Zigarettenqualm aus der Wohnung des Rentners befragen. Sie sollen am 11. Januar 2016 auch darüber Auskunft geben, ob es möglicherweise andere Ursachen für eine Geruchsbelästigung gebe, etwa Feuchtigkeitsschäden und Schimmelbildung im Keller des Wohnhauses, teilte das Gericht am Mittwoch mit.

Dem Rentner war nach 40 Jahren in seiner Düsseldorfer Parterre-Wohnung die fristlose Kündigung seiner Vermieterin ins Haus geflattert. Er soll seine Nachbarn mit Zigarettenrauch unzumutbar belästigt haben.

In der ersten und zweiten Instanz hat er verloren: Amts- und Landgericht bestätigten die Kündigung. Der Bundesgerichtshof hob schließlich die Kündigung auf, weil die Düsseldorfer Richter ohne hinreichende Tatsachengrundlage entschieden hätten. Der Rechtsstreit zieht sich bereits seit Juli 2013 hin.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei Tote bei Feuer in Krankenhaus: Rätsel um Ursache

Bochum - Mitten in der Nacht schlagen Flammen aus dem Dach des Bergmannsheil. Beim Brand in der Klinik sterben mindestens zwei Menschen, sechs schweben in Lebensgefahr. …
Zwei Tote bei Feuer in Krankenhaus: Rätsel um Ursache

Rechtsmediziner: Null-Toleranz bei Drogen am Steuer

Rostock - Drogen gehören für viele Menschen zum täglichen Leben. Viele unterschätzen aber ihre Wirkungen beispielsweise auf Autofahrer. Auch, wenn die Wirkung schon …
Rechtsmediziner: Null-Toleranz bei Drogen am Steuer

Ermittlungen nach schwerem Zugunglück bei New York

Hoboken - Ungebremst rauscht der Zug in den Kopfbahnhof, der Schock wirkt bei den Opfern lange nach. Unterdessen müssen sich Politiker fragen: Hätte der Unfall mit …
Ermittlungen nach schwerem Zugunglück bei New York

Schweres Zugunglück in Bahnhof bei New York

Pendler fahren zur Arbeit, die Züge sind voll. Im Bahnhof von Hoboken nahe New York kommt es zu einem schweren Unglück, ungebremst rauscht ein Zug in den Kopfbahnhof. …
Schweres Zugunglück in Bahnhof bei New York

Kommentare