+
Die Erhebung fand im Herbst 2015 statt. Befragt wurden 1061 Männer und Frauen zwischen 18 und 30 Jahren. Foto: Robert Schlesinger/Archiv/Symbolbild

Mehrheit der jungen Deutschen offen für Social Freezing

Berlin (dpa) - Viele junge Erwachsene in Deutschland stehen medizinischen Hilfen fürs späte Kinderkriegen positiv gegenüber.

Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Forsa-Studie für die Zeitschrift "Eltern". Befragt wurden 1061 Männer und Frauen zwischen 18 und 30 Jahren.

Demnach sind etwa 64 Prozent aufgeschlossen gegenüber dem sogenannten Social Freezing, dem Einfrieren einer Eizelle mit dem Ziel, sie später im Leben befruchten und einsetzen zu lassen. Knapp jeder Dritte könnte sich dies vorstellen oder hat die Möglichkeit schon genutzt.

Derzeit werden die Bundesbürger im Schnitt erst relativ spät Eltern: Nur jeder Fünfte 27- bis 30-Jährige hat Nachwuchs. Bei den 23- bis 26-Jährigen sind es erst 6 Prozent.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Babysimulator-Puppe hat gegenteiligen Effekt

Gut gemeint: Ein kurze Zeit mit Babysimulator-Puppen, die schreien und viel Fürsorge brauchen, sollten Teenager von Schwangerschaften abhalten. Doch das Gegenteil ist …
Babysimulator-Puppe hat gegenteiligen Effekt

Italien ruft Notstand aus: Zahl der Erdbebenopfer steigt

Während die Zahl der Opfer nach dem Erdbeben in Italien steigt und steigt, suchen Helfer unermüdlich nach Lebenden unter den Trümmern. Aber die Chancen für die …
Italien ruft Notstand aus: Zahl der Erdbebenopfer steigt

Erdbeben in Italien: Zahl der Toten steigt - viele Vermisste

Rom - Italien hat Mittwochnacht ein starker Erdstoß erschüttert. Das Beben zerstörte die Häuser Tausender Einwohner, mindestens 250 Menschen starben. Helfer suchen …
Erdbeben in Italien: Zahl der Toten steigt - viele Vermisste

Experten: Normalgewicht senkt Risiko für diverse Krebsarten

Lyon/Heidelberg (dpa) - Wer übergewichtig ist, hat Experten zufolge ein erhöhtes Risiko für viele Arten von Krebs. Das war für einige Krebsarten bekannt und wurde nun …
Experten: Normalgewicht senkt Risiko für diverse Krebsarten

Kommentare