Thailand: Zahl der Hochwassertoten steigt auf über 600

Bangkok - Das schlimmste Hochwasser in Thailand seit mehr als einem halben Jahrhundert hat bislang 602 Menschen das Leben gekostet.

Das gab die thailändische Regierung am Sonntag bekannt. Die meisten der Opfer seien ertrunken. Noch immer seien mehr als 17 Provinzen überschwemmt, hieß es. Die Fluten begannen Ende Juli, ausgelöst durch heftigen Monsunregen und eine Serie von Tropenstürmen. Das Hochwasser überflutete ganze Städte, mehr als zwei Drittel der 77 Provinzen waren von der Katastrophe betroffen. In den vergangenen Tagen hat sich die Lage aber stark verbessert. In vielen Gegenden wurde mit Aufräumarbeiten begonnen, doch einige Landstriche dürften noch wochenlang unter Wasser stehen.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe

Freiburg - Mit einer herzzerreißenden Todesanzeige hat sich die Familie der getöteten Studentin aus Freiburg jetzt an die Öffentlichkeit gewandt: Sie wollen keine …
Familie der getöteten Studentin bittet um Spenden für Flüchtlingshilfe

Obdachloser wird von Polizei verscheucht und dafür belohnt

Bad Breisig - Ein weites Herz hat ein Unbekannter für einen Obdachlosen gezeigt, der von Polizisten aus dem warmen Automatenraum einer Bank in Bad Breisig ins Freie …
Obdachloser wird von Polizei verscheucht und dafür belohnt

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die Ermittler ein …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Málaga (dpa) - Nach schweren Unwettern rund um die südspanische Stadt Málaga an der Costa del Sol sind Hilfskräfte unermüdlich im Einsatz, um Hunderten Betroffenen zu …
Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Kommentare