Ein mit Farbe gezogener Umriss auf einer Straße in Karlsruhe. Dort wurde in der Nacht zum Samstag ein Mann angeschossen. Foto: Uli Deck
+
In Karlsruhe wurde in der Nacht zum Samstag ein Mann angeschossen.

Tödliche Attacke in Karlsruhe: Täter weiter flüchtig

Karlsruhe - Der Täter, der in Karlsruhe mutmaßlich auf einen Mann geschossen hat, ist weiter auf der Flucht. Ob die Polizei schon eine heiße Spur hat, war am Sonntag zunächst unklar.

Anwohner und Passanten hatten in der Nacht zu Samstag Schüsse gehört und den 43-Jährigen schwer verwundet auf einem Gehweg entdeckt. Der Mann starb später - unklar war zunächst, an welchen Verletzungen genau. Die Polizei sprach anfangs von einer Schusswunde, wollte dies aber am Sonntag nicht mehr bestätigen.

Eine Obduktion soll bis Anfang der Woche die Todesursache klären. Die Hintergründe der Tat seien weiter völlig unklar, so ein Sprecher.

dpa

Mitteilung (Samstag)

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frau löst Bombenalarm aus, damit ihr Mann nicht abfliegt

Genf - Weil sie ihren Ehemann am Abflug hindern wollte, hat eine Frau Bombenalarm am Genfer Flughafen ausgelöst. Die Kontrollen an dem Airport seien deshalb am Mittwoch …
Frau löst Bombenalarm aus, damit ihr Mann nicht abfliegt

Psychiatrie-Patient entkommt: Bremer Einkaufszentrum geräumt

Ein psychisch kranker Mann entwischt in Niedersachsen. In einem Einkaufszentrum in Bremen kommt es deshalb zu einiger Aufregung.
Psychiatrie-Patient entkommt: Bremer Einkaufszentrum geräumt

Neue Antibiotika-Klasse entdeckt - in der Nase!

Tübinger Forscher haben ein neues Antibiotikum an einem ungewöhnlichen Ort entdeckt: In der menschlichen Nase. Es hat eine völlig andere Struktur als die bisher …
Neue Antibiotika-Klasse entdeckt - in der Nase!

Doppelsternsystem: Weißer Zwerg grillt Roten Zwerg

Garching/London (dpa) - Astronomen haben ein ungewöhnliches Doppelsternsystem entdeckt: Das Duo im Sternbild Skorpion besteht aus einem Roten Zwergstern und einem Weißen …
Doppelsternsystem: Weißer Zwerg grillt Roten Zwerg

Kommentare