Ein mit Farbe gezogener Umriss auf einer Straße in Karlsruhe. Dort wurde in der Nacht zum Samstag ein Mann angeschossen. Foto: Uli Deck
+
In Karlsruhe wurde in der Nacht zum Samstag ein Mann angeschossen.

Tödliche Attacke in Karlsruhe: Täter weiter flüchtig

Karlsruhe - Der Täter, der in Karlsruhe mutmaßlich auf einen Mann geschossen hat, ist weiter auf der Flucht. Ob die Polizei schon eine heiße Spur hat, war am Sonntag zunächst unklar.

Anwohner und Passanten hatten in der Nacht zu Samstag Schüsse gehört und den 43-Jährigen schwer verwundet auf einem Gehweg entdeckt. Der Mann starb später - unklar war zunächst, an welchen Verletzungen genau. Die Polizei sprach anfangs von einer Schusswunde, wollte dies aber am Sonntag nicht mehr bestätigen.

Eine Obduktion soll bis Anfang der Woche die Todesursache klären. Die Hintergründe der Tat seien weiter völlig unklar, so ein Sprecher.

dpa

Mitteilung (Samstag)

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Forscher finden Eiszeit-Spuren am Mars-Nordpol

Auf dem Mars sah es nicht immer so aus wie heute - Forscher haben jetzt sogar eine frühere Eiszeit auf dem Roten Planeten nachgewiesen. Das könnte auch von Bedeutung für …
Forscher finden Eiszeit-Spuren am Mars-Nordpol

Tote Studentin: Wurden Dienstgeheimnisse verraten?

Dessau-Roßlau - Nach dem Tod einer Chinesin in Sachsen-Anhalt prüft die Polizei in alle Richtungen - nun wurde auch das LKA eingeschaltet.
Tote Studentin: Wurden Dienstgeheimnisse verraten?

Badeunfälle in Israel und auf Seychellen: Vier Deutsche tot

Berlin - Vier Deutsche sind in Israel und auf den Seychellen ertrunken. In Israel versuchten Rettungskräfte eine Stunde lang, einen Mann und eine Frau zu reanimieren. …
Badeunfälle in Israel und auf Seychellen: Vier Deutsche tot

US-Astronaut hat nach Rückkehr aus All noch Schmerzen

Washington - US-Astronaut Scott Kelly hat auch rund drei Monate nach seiner Rückkehr aus dem All noch Schmerzen. Der 52-Jährige war knapp ein Jahr auf der …
US-Astronaut hat nach Rückkehr aus All noch Schmerzen

Kommentare