+
Das siebenstöckige Gebäude in Premià de Mar bei Barcelona wurde bei einer Explosion stark beschädigt. 

Unglück bei Barcelona 

Toter und Verletzte nach Explosion in einem Wohnhaus 

Premià de Mar - Bei einer Explosion in einem Wohnhaus in Spanien wurde ein Bewohner getötet - 17 weitere Personen wurden verletzt. Die Unfallursache gibt den Ermittlern noch Rätsel auf. 

Bei einer schweren Explosion in einem Wohnhaus im spanischen Premià de Mar nahe Barcelona ist am Sonntag ein Bewohner ums Leben gekommen. 17 weitere Menschen seien verletzt worden, einer davon sei in kritischem Zustand, berichtete die Nachrichtenagentur efe. 

Das Unglück hatte sich am Morgen aus noch ungeklärter Ursache in einem der unteren Stockwerke des siebenstöckigen Gebäudes ereignet. Die Rettungskräfte waren mit zehn Ambulanzen und einem Hubschrauber im Einsatz, um die Verletzten zu bergen. Die Behörden haben Ermittlungen eingeleitet, um zu klären, ob möglicherweise ein Gasleck verantwortlich war.

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geparden setzen auf Glück und ihre gute Nase

In den Weiten der Savanne kann man sich schnell mal aus den Augen verlieren. Für lange Strecken zurücklegende und nicht zu lautem Suchgebrüll fähige Tiere wie die …
Geparden setzen auf Glück und ihre gute Nase

Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen

Saarbrücken - Jeden Mittwoch warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 7. Dezember 2016.
Lotto am Mittwoch: Das sind die Gewinnzahlen

Frau in Brand gesteckt: Sie stirbt in Klinik

Kronshagen/Kiel - Grauenhafte Szenen in Kronshagen bei Kiel: Auf offener Straße hat dort ein Mann seine getrennt von ihm lebende Ehefrau mit einer brennbaren Flüssigkeit …
Frau in Brand gesteckt: Sie stirbt in Klinik

Flugzeugabsturz in Pakistan: Alle Insassen gestorben

Islamabad - Ein Passagierflugzeug mit 48 Menschen an Bord ist am Mittwoch kurz vor Islamad abgestürzt, nachdem die Maschine zuvor vom Radar verschwunden war. Laut der …
Flugzeugabsturz in Pakistan: Alle Insassen gestorben

Kommentare