Dramatische Rettungsaktion

Trauzeuge fällt in Elbe - Bräutigam springt hinterher

Magdeburg - Als wäre der Tag nicht schon aufregend genug gewesen: Nach einer Hochzeitsfeier in Magdeburg ist es zu einer dramatischen Rettungsaktion in der Elbe gekommen.

Der Trauzeuge stürzte in der Nacht zu Sonntag eine steile Böschung hinab in den Fluss, als die Hochzeitsgäste auf ein Taxi warteten, wie die Magdeburger Feuerwehr berichtete. Der Bräutigam sprang daraufhin ebenfalls in das Wasser, um den Mann zu retten. Beide wurden in der starken Strömung rund 200 Meter abgetrieben.

Zwei Helfer konnten den Bräutigam schließlich an einer Treppe aus dem Wasser ziehen. Der Trauzeuge hielt sich mit letzter Kraft an einem Gegenstand im Fluss fest und wurde später von einem Retter der Feuerwehr in Sicherheit gebracht. 

Die Feuerwehr war mit 44 Einsatzkräften vor Ort, zahlreiche Hochzeitsgäste beobachteten die Rettung vom Deich aus. Die beiden Männer wurden dem Rettungsdienst zur Beobachtung übergeben.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 3. Dezember 2016.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Chapecó - Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Im …
Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

Stuttgart - Ermittlungserfolg im Fall der getöteten Medizinstudentin in Freiburg: Die Polizei fasst rund sieben Wochen nach dem Sexualverbrechen einen Verdächtigen.
Mord an Freiburger Studentin: 17-Jähriger in U-Haft 

100.000 Internetnutzer widerlegen Einstein

Wien - In vielen Dingen hatte er Recht, doch ein verblüffendes Phänomen aus der Quantenphysik tat Albert Einstein als Unsinn ab. Jetzt bewies die Netzgemeinde: Das …
100.000 Internetnutzer widerlegen Einstein

Kommentare