Überfall in Düsseldorf

Mann gefesselt und in Boxershorts zurückgelassen

Düsseldorf - Gefesselt und nur mit Boxershorts bekleidet hat die Polizei in Düsseldorf einen 22-Jährigen am Rheinufer gefunden - er wurde vermutlich Opfer eines Raubüberfalls.

Wie die Ermittler am Sonntag berichteten, gab der Mann an, in der Nacht auf dem Heimweg mit seinem Fahrrad von drei unbekannten Männern gestoppt und mit einem Messer bedroht worden zu sein. Die Täter hätten den 22-Jährigen gezwungen, ihnen seine EC-Karte mitsamt Geheimnummer zu geben. Anschließend seien zwei Männer mit der Karte verschwunden, um Geld abzuheben, während der dritte das Opfer bewachte. Als die beiden zurückkehrten, hätten sie den 22-Jährigen aufgefordert, sich bis auf die Boxershorts auszuziehen und ihn mit seinen eigenen Schnürsenkeln gefesselt. Dann seien sie geflohen.

Spaziergänger entdeckten den Mann etwa zwei Stunden später und riefen die Beamten. Er wurde mit leichten Schürfwunden und Schnittverletzungen und wurde vorsorglich in ein Krankenhaus gebracht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance/dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Chronologie: Der Krimi um die getötete Studentin

Freiburg - Seit Wochen suchte die Polizei mit Hochdruck nach dem Mörder einer 19 Jahre alten Studentin und konnte nun einen Tatverdächtigen festnehmen. Ein …
Chronologie: Der Krimi um die getötete Studentin

Tatverdächtiger im Fall der getöteten Studentin gefasst

Der Fall der getöteten Medizinstudentin in Freiburg steht wohl vor der Aufklärung: Rund sieben Wochen nach dem Sexualverbrechen an der jungen Frau hat die Polizei einen …
Tatverdächtiger im Fall der getöteten Studentin gefasst

Hessen: Lagerhallenbrand verursacht Millionenschaden

Büdingen - Beim Brand einer Lagerhalle im hessischen Büdingen ist ein Sachschaden von geschätzt 1,5 Millionen Euro entstanden. Die Ermittlungen laufen.
Hessen: Lagerhallenbrand verursacht Millionenschaden

Österreich: Zwei Flüchtlinge sterben im Versteck auf Güterzug

Wörgl - Zwei Flüchtlinge, die sich in einem österreichischen Güterzug versteckt hatten, sind auf ihrer Reise ums Leben gekommen. Ein weiterer Mann wurde verletzt. 
Österreich: Zwei Flüchtlinge sterben im Versteck auf Güterzug

Kommentare