Spatzen in der Berliner Morgensonne. Foto: Wolfram Steinberg
+
Spatzen in der Berliner Morgensonne. Foto: Wolfram Steinberg

Bis zum Abend teils sonnig, teils beständiger Nebel

Offenbach (dpa) - Heute Nachmittag scheint teilweise die Sonne, gebietsweise hält sich aber auch beständig Nebel oder Hochnebel. Die Höchstwerte liegen zwischen 2 Grad im Südosten und 9 Grad im Westen, bei Dauernebel nur bei -2 bis +1 Grad.

Es weht schwacher bis mäßiger, an der See und im östlichen Bergland mitunter stark böiger Südost- bis Ostwind, der an der Nordsee ab dem Nachmittag nachlässt, so der Deutsche Wetterdienst (DWD) in Offenbach. Auf den Alpengipfeln sind vereinzelt noch stürmische Böen um Süd möglich.

In der Nacht zum Montag bleibt es überwiegend trocken. Dabei ist es zum Teil gering bewölkt, zum Teil bilden sich Nebel oder Hochnebel bzw. breiten sich aus. Die Temperatur geht auf 2 bis -5 Grad zurück, in Alpennähe ist mäßiger Frost unter -5 Grad zu erwarten.

Meistgelesene Artikel

Schock-Bilder! Python beißt Mann auf dem Klo in den Penis

Chachoengsao - Was diesem Mann widerfahren ist, ist der Albtraum vieler Männer: Ein Python hat einen Thailänder in sein bestes Stück gebissen und nicht mehr losgelassen. …
Schock-Bilder! Python beißt Mann auf dem Klo in den Penis

Indonesien führt Todesstrafe und Kastration für Kinderschänder ein

Jakarta - Nach der Gruppenvergewaltigung und Ermordung einer Schülerin werden die Strafen für Kindesmissbrauch in Indonesien drastisch verschärft: Vergewaltigern von …
Indonesien führt Todesstrafe und Kastration für Kinderschänder ein

Wegen Vergewaltigungen: Indien führt Panikknöpfe in Bussen ein

Neu Delhi - Um sexuelle Übergriffe auf Frauen zu bekämpfen, will Indien in allen öffentlichen Bussen Panikknöpfe einführen.
Wegen Vergewaltigungen: Indien führt Panikknöpfe in Bussen ein

Frauen vor 5000 Jahren wanderten weit

Vor fast 5000 Jahren haben Frauen in Süddeutschland wohl weite Strecken zurückgelegt. Darauf lassen neue Knochenanalysen schließen. Doch warum verließen sie ihre Heimat?
Frauen vor 5000 Jahren wanderten weit

Kommentare