Auf Platz zwei der guten Vorsätze folgt laut Umfrage "mehr Sport". Foto: Inga Kjer
1 von 6
Auf Platz zwei der guten Vorsätze folgt laut Umfrage "mehr Sport". Foto: Inga Kjer
Besuch im Thermalbad: Im neuen Jahr wollen die Menschen vor allem Stress vermeiden. Foto: Patrick Seeger
2 von 6
Besuch im Thermalbad: Im neuen Jahr wollen die Menschen vor allem Stress vermeiden. Foto: Patrick Seeger
Zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr gehört für viele das Abnehmen. Foto: Armin Weigel
3 von 6
Zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr gehört für viele das Abnehmen. Foto: Armin Weigel
Der Verzicht auf Tabak gehört für neun Prozent zu den Zielen für das anstehende Jahr. Foto: Robert Schlesinger
4 von 6
Der Verzicht auf Tabak gehört für neun Prozent zu den Zielen für das anstehende Jahr. Foto: Robert Schlesinger
Mehr Zeit für die Familie: Platz drei der Vorsätze für 2015. Foto: Patrick Pleul
5 von 6
Mehr Zeit für die Familie: Platz drei der Vorsätze für 2015. Foto: Patrick Pleul
Viele Menschen hätten gern mehr Zeit für die Familie. Foto: Frank Rumpenhorst
6 von 6
Viele Menschen hätten gern mehr Zeit für die Familie. Foto: Frank Rumpenhorst

Umfrage: Deutsche wollen stressfreieres Jahr 2015

Hamburg (dpa) - Im neuen Jahr wollen die Menschen in Deutschland nach einer repräsentativen Umfrage vor allem Stress vermeiden und gesünder leben. 60 Prozent der vom Institut Forsa Befragten wollen ihr Leben stressfreier gestalten, wie die DAK-Gesundheit als Auftraggeber der Studie in Hamburg mitteilte.

Auf Platz zwei und drei der guten Vorsätze folgen mit jeweils 55 Prozent mehr Sport und mehr Zeit für die Familie. 48 Prozent wollen sich mehr Zeit für sich selbst nehmen. Gesünder zu essen haben sich 48 Prozent vorgenommen, das Abnehmen haben 34 Prozent auf dem Zettel.

Sparsamer sein wollen 28 Prozent, jeweils 15 Prozent haben den Vorsatz, weniger fernzusehen oder online zu sein. Weniger Alkohol und Tabakverzicht erklärten 12 beziehungsweise 9 Prozent zu ihrem persönlichen Ziel für 2015.

Meistgesehene Fotostrecken

Nach Verwüstungen im Süden wüten weitere Unwetter

Blockierte Straßen, zerstörte Häuser: In den Unwettergebieten von Baden-Württemberg beginnt das Aufräumen. In der Nacht gab es auch über Nordrhein-Westfalen schwere …
Nach Verwüstungen im Süden wüten weitere Unwetter

Schwere Unwetter: So heftig krachte es am Sonntagabend

München/Erfurt - Der Frühling verabschiedet sich mit heftigen Gewittern: In Augsburg sorgen Starkregen und Hagel beinahe für einen Abbruch des Fußball-Länderspiels. …
Schwere Unwetter: So heftig krachte es am Sonntagabend

Licht-Festival verwandelt Sydney in Farbenmeer

Sydney - Licht-Projektionen und fantasievolle Installationen hüllen Sydney drei Wochen lang in bunte Farben. Am Freitag startete das „Vivid Sydney“-Festival in der …
Licht-Festival verwandelt Sydney in Farbenmeer

Ärger über Hotline - Gebrüll ruft Polizei auf den Plan

Mannheim - Gut gebrüllt: Ein Rentner aus Mannheim hat sich so über eine Telefonhotline geärgert, dass er laut losbrüllte. Wegen des Geschreis kam die Polizei. Was hatte …
Ärger über Hotline - Gebrüll ruft Polizei auf den Plan

Kommentare