Auf Platz zwei der guten Vorsätze folgt laut Umfrage "mehr Sport". Foto: Inga Kjer
1 von 6
Auf Platz zwei der guten Vorsätze folgt laut Umfrage "mehr Sport". Foto: Inga Kjer
Besuch im Thermalbad: Im neuen Jahr wollen die Menschen vor allem Stress vermeiden. Foto: Patrick Seeger
2 von 6
Besuch im Thermalbad: Im neuen Jahr wollen die Menschen vor allem Stress vermeiden. Foto: Patrick Seeger
Zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr gehört für viele das Abnehmen. Foto: Armin Weigel
3 von 6
Zu den guten Vorsätzen für das neue Jahr gehört für viele das Abnehmen. Foto: Armin Weigel
Der Verzicht auf Tabak gehört für neun Prozent zu den Zielen für das anstehende Jahr. Foto: Robert Schlesinger
4 von 6
Der Verzicht auf Tabak gehört für neun Prozent zu den Zielen für das anstehende Jahr. Foto: Robert Schlesinger
Mehr Zeit für die Familie: Platz drei der Vorsätze für 2015. Foto: Patrick Pleul
5 von 6
Mehr Zeit für die Familie: Platz drei der Vorsätze für 2015. Foto: Patrick Pleul
Viele Menschen hätten gern mehr Zeit für die Familie. Foto: Frank Rumpenhorst
6 von 6
Viele Menschen hätten gern mehr Zeit für die Familie. Foto: Frank Rumpenhorst

Umfrage: Deutsche wollen stressfreieres Jahr 2015

Hamburg (dpa) - Im neuen Jahr wollen die Menschen in Deutschland nach einer repräsentativen Umfrage vor allem Stress vermeiden und gesünder leben. 60 Prozent der vom Institut Forsa Befragten wollen ihr Leben stressfreier gestalten, wie die DAK-Gesundheit als Auftraggeber der Studie in Hamburg mitteilte.

Auf Platz zwei und drei der guten Vorsätze folgen mit jeweils 55 Prozent mehr Sport und mehr Zeit für die Familie. 48 Prozent wollen sich mehr Zeit für sich selbst nehmen. Gesünder zu essen haben sich 48 Prozent vorgenommen, das Abnehmen haben 34 Prozent auf dem Zettel.

Sparsamer sein wollen 28 Prozent, jeweils 15 Prozent haben den Vorsatz, weniger fernzusehen oder online zu sein. Weniger Alkohol und Tabakverzicht erklärten 12 beziehungsweise 9 Prozent zu ihrem persönlichen Ziel für 2015.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Räumung am Frankfurter Flughafen wegen verdächtiger Person

Ein Unbekannter dringt in den Sicherheitsbereich des Frankfurter Flughafens ein und löst damit Alarm aus. Bereits kontrollierte Passagiere müssen sich noch einmal …
Räumung am Frankfurter Flughafen wegen verdächtiger Person

Brandanschlag in Brüssel - Bilder vom Tatort

Brandanschlag in Brüssel - Bilder vom Tatort

900 Fluggäste stranden nach Technik-Panne am Airport Wien

Wien - Rund 900 Passagiere saßen am Sonntag am Wiener Flughafen fest. Grund waren schwere technischen Probleme. Auch der Außenminister Österreichs war von dem Problem …
900 Fluggäste stranden nach Technik-Panne am Airport Wien

Italien nimmt Abschied von Erdbebenopfern

Landesweit wehen die Flaggen auf halbmast. In Ascoli Piceno gedenkt Italien bei einem Staatsakt der vielen Toten des jüngsten Erdbebens. Es ist ein Tag der Trauer, doch …
Italien nimmt Abschied von Erdbebenopfern

Kommentare