+
Für die Deutschen ist das Smartphone die bedeutendste Erfindung des 21. Jahrhunderts. Foto: Peter Kneffel

Umfrage: Smartphone wichtigste Erfindung des 21. Jahrhunderts

Berlin (dpa) - Auch wenn es viele nervt: Das Smartphone gilt in Deutschland einer Umfrage zufolge als bedeutendste Erfindung des 21. Jahrhunderts. Für 45 Prozent der Befragten gehören die Mobilgeräte zu den wichtigsten Neuerungen der vergangenen 15 Jahre.

Das geht einer Erhebung des Meinungsforschungsinstituts YouGov hervor. Dahinter folgen Navigationssysteme und -software (34 Prozent), mobiles Internet (32 Prozent) und die Online-Enzyklopädie Wikipedia (21 Prozent).

Die Antworten spiegeln einen deutlichen Generationsunterschied wider: Je jünger die Befragten, desto wichtiger ist für sie die Erfindung des Smartphones. Ältere Umfrageteilnehmer halten hingegen Navigationssysteme und -software für die bedeutendste Neuerung des Jahrhunderts.

YouGov hatte bei der repräsentativen Umfrage 23 Erfindungen zur Auswahl vorgegeben, erlaubt waren bis zu drei Nennungen. Das soziale Netzwerk Facebook landete in der Erhebung auf Rang acht (11 Prozent), zwei Plätze vor der populären Video-Plattform YouTube (10 Prozent). Auf dem vorletzten Platz rangieren Dating-Portale und -Apps (Platz 22, 2 Prozent).

Link zur Umfrage

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hinterbliebene von US-Schulmassaker bedroht - Frau angeklagt

Tampa - Eine Frau hält das Massaker an der amerikanischen Sandy-Hook-Grundschule mit mehr als 20 Toten für einen Schwindel und hat deshalb Eltern eines getöteten Kindes …
Hinterbliebene von US-Schulmassaker bedroht - Frau angeklagt

Polizei blitzt Pferd - und Tausenden gefällt das

Potsdam (dpa) - Das Foto einer Radarfalle von einem besonders eiligen Pferd in Brandenburg begeistert tausende Menschen im Internet. Die Brandenburger Polizei …
Polizei blitzt Pferd - und Tausenden gefällt das

Naturschützer warnen: Giraffen vom Aussterben bedroht

Giraffen gehören zu den anmutigsten Tieren der Welt. Doch ihr Bestand sinkt drastisch. Bei Vögeln sieht es nicht besser aus. Kaum sind sie entdeckt, stehen einige schon …
Naturschützer warnen: Giraffen vom Aussterben bedroht

Frau will Hund retten und springt ins eisige Ostseewasser

Rostock - Mit einem Sprung ins eisige Hafenbecken hat eine 26-Jährige in Wismar ihre Hundeliebe gezeigt, sich selbst aber in Lebensgefahr begeben.
Frau will Hund retten und springt ins eisige Ostseewasser

Kommentare