+
Ein schlafender Obdachloser in den USA: Foto: Justin Lane/Symbolbild

USA: Schlafende Obdachlose getötet - Verdächtiger gefasst

San Diego (dpa) - Die Polizei im kalifornischen San Diego hat einen 39-Jährigen festgenommen, der drei Obdachlose getötet und mehrere verletzt haben soll. Die Angriffe erfolgten, während die Männer schliefen, wie die Polizeichefin der Stadt, Shelley Zimmermann, mitteilte.

Wie es in Medienberichten weiter hieß, wurden zwei der Obdachlosen nach ihrer Ermordung angezündet.

Die beiden ersten Morde geschahen innerhalb von 25 Stunden, am 3. und 4. Juli. Danach kam es zu einer Serie weiterer Attacken mit einem dritten Todesopfer. Zum Teil seien die Obdachlosen mit einem Hammer angegriffen worden, berichtete die "New York Times".

Demnach nahm die Polizei den Tatverdächtigen am frühen Freitagmorgen fest, nachdem er erneut einen Mann angegriffen hatte. Das Opfer habe um Hilfe rufen können, und der 39-Jährige sei in der Nähe des Tatorts gefasst worden.

New York Times

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sensationelles Video: Forscher filmen Bärtierchen beim Sex

Görlitz - Mit ihren acht Stummelbeinchen am gedrungenen Körper wirken die Winzlinge plump und empfindlich - in der Kunst des Überlebens sind Bärtierchen jedoch einsame …
Sensationelles Video: Forscher filmen Bärtierchen beim Sex

Wie konnte das passieren? Sieben Pinguine in Zoo ertrunken

Calgary - Sieben Humboldt-Pinguine sind im Zoo der westkanadischen Stadt Calgary ertrunken. Die Tiere seien am Morgen tot in ihrem Gehege aufgefunden worden, teilte der …
Wie konnte das passieren? Sieben Pinguine in Zoo ertrunken

Frau angezündet: Motiv für Brandattacke weiter unklar

Kronshagen - Das Motiv für die tödliche Brandattacke auf eine Frau in Kronshagen bei Kiel ist auch zwei Tage nach der Tat weiter unklar.
Frau angezündet: Motiv für Brandattacke weiter unklar

Erste Beschwerden beim Presserat zu Mord in Freiburg 

Berlin - Beim Deutschen Presserat sind bereits mehrere Beschwerden zur Berichterstattung über den Mord in Freiburg und die Vergewaltigungen in Bochum eingegangen.
Erste Beschwerden beim Presserat zu Mord in Freiburg 

Kommentare