+
Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich das Mädchen am Freitagabend gegen 23 Uhr von Trier-Nord auf den Weg zum Hauptbahnhof gemacht. Foto: Rene Ruprecht/Archiv

Verbrannte Leiche einer 16-Jährigen in Trier gefunden

Trier - Die verbrannte Leiche einer 16-Jährigen ist nahe des Trierer Hauptbahnhofs gefunden worden. Nach der Obduktion der Leiche gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus, wie die Polizei Trier mitteilte.

Ein Zeuge hatte die bis zur Unkenntlichkeit verbrannten Leiche am Samstagabend in einem Gebüsch in der Nähe des Gleisbettes wenige hundert Meter vom Trierer Hauptbahnhof entfernt gefunden.

Ihre Familie hatte die 16-Jährige am Samstagnachmittag als vermisst gemeldet. Nach bisherigen Erkenntnissen der Polizei hatte sich das Mädchen am Freitagabend gegen 23 Uhr von Trier-Nord auf den Weg zum Hauptbahnhof gemacht. Der Fundort der Leiche liegt an einem stark genutzten Fußweg parallel zu den Bahngleisen. Die Kripo hofft deshalb auf Zeugen, die zwischen Freitagabend 23 Uhr und Samstagabend vor 19 Uhr etwas Auffälliges bemerkt haben. Derzeit befragten Beamte Anwohner und Passanten, teilte die Polizei weiter mit.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Experten: Normalgewicht senkt Risiko für diverse Krebsarten

Lyon/Heidelberg (dpa) - Wer übergewichtig ist, hat Experten zufolge ein erhöhtes Risiko für viele Arten von Krebs. Das war für einige Krebsarten bekannt und wurde nun …
Experten: Normalgewicht senkt Risiko für diverse Krebsarten

Viel Sonne und Temperaturen bis 36 Grad

Offenbach (dpa) - Am Freitag gibt es viel Sonne, teils ist es wolkenlos. Im Norden und Nordwesten ziehen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes im Tagesverlauf …
Viel Sonne und Temperaturen bis 36 Grad

Wahnwitzige Mutprobe: Jungs klettern auf Fernsehturm

Molbergen - Diese Mutprobe hätte Leben kosten können: Vier Jugendliche sind auf einen über 200 Meter hohen Fernsehturm geklettert. 
Wahnwitzige Mutprobe: Jungs klettern auf Fernsehturm

Zwangsräumung eskaliert: SEK schießt auf Ex-"Mister Germany" 

Reuden - Die Zwangsräumung eines Gehöftes in Sachsen-Anhalt geriet außer Kontrolle. Der Hausbewohner, ein ehemaliger "Mister Germany", lieferte sich einen Schusswechsel …
Zwangsräumung eskaliert: SEK schießt auf Ex-"Mister Germany" 

Kommentare