Koala
+
Das Schicksal von Koalas mit verbrannten Pfoten hat eine beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst.

Hilfe aus aller Welt

Handschuhe für verbrannte Koala-Pfoten

Sydney - Bei den Buschbränden in Australien haben sich zahlreiche Koalas ihre Pfoten schwer verbrannt. Das Schicksal der verletzten Tiere hat eine beispiellose Welle der Hilfsbereitschaft ausgelöst.

Eine australische Tierschutzorganisation erhielt auf die Bitte um schützende Baumwollhandschuhe für die Tiere Tausende Pakete aus aller Welt. Koalas waren bei den jüngsten Buschbränden in der Nähe von Adelaide verletzt worden.

Sie bewegen sich relativ langsam und ihre bevorzugten Bäume, die Eukalyptusbäume, brennen wie Zunder. Die Tiere verbrennen sich die Pfoten, wenn sie sich an glühenden Stämmen festhalten. Einige Tiere mussten nach Angaben einer Tierschutzorganisation wegen der Verletzungen eingeschläfert werden.

dpa

ABC-Bericht

Schnittmuster für Känguru-Beutel

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Im Südosten besteht am Nachmittag Unwettergefahr

Offenbach (dpa) - Am Mittwoch ist es wechselnd wolkig, längere sonnige Abschnitte sind vor allem im Südwesten möglich. Im Südosten und Osten kommt es zu Schauern, …
Im Südosten besteht am Nachmittag Unwettergefahr

Schwere Explosion in einer Munitionsfabrik in Aserbaidschan

Shirvan - Am Dienstag kam es in einer Munitionsfabrik in Aserbaidschan aus bisher ungeklärten Gründen zu einer schweren Explosion. Es gab viele Verletzte.
Schwere Explosion in einer Munitionsfabrik in Aserbaidschan

Missbrauch an Nichte (12) und deren Freundin: Onkel verurteilt

Deggendorf - Mit einer erfundenen Überwachungsgeschichte hat ein Mann seine Nichte und deren Freundin zum Sex gezwungen: Sie sollten ihm durch Geschlechtsverkehr das …
Missbrauch an Nichte (12) und deren Freundin: Onkel verurteilt

Bei Beratungsgespräch: Was sind die Hintergründe der Tat?

Berlin - Menschen kommen eigentlich in Krankenhäuser, weil sie Hilfe suchen. In Berlin betrat nun ein Patient ein Krankenhaus und verbreitete Gewalt und Tod.
Bei Beratungsgespräch: Was sind die Hintergründe der Tat?

Kommentare