Blumen und Kerzen am Tatort in Berlin-Adlershof. Hier wurde eine schwangere 19-jährige niedergestochen und lebend verbrannt. Foto: Paul Zinken
+
Blumen und Kerzen am Tatort in Berlin-Adlershof. Hier wurde eine schwangere 19-jährige niedergestochen und lebend verbrannt.

Grausame Tat

Mord an Hochschwangerer: Verdächtige in U-Haft

Berlin - Nach der grausamen Verbrennung einer 19-jährigen Hochschwangeren in Berlin sind die beiden Verdächtigen in Untersuchungshaft.

Nach der Tötung einer hochschwangeren Frau in Berlin sind am Wochenende zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft genommen worden. Ein Ermittlungsrichter erließ am Samstag Haftbefehl gegen die beiden jungen Männer, wie ein Polizeisprecher am Sonntag mitteilte. Die 19-Jährige war nach Polizeiangaben bei lebendigem Leibe verbrannt worden, nachdem sie zuvor mit Messerstichen verletzt worden war.

Bei den beiden Inhaftierten handelt es sich um den Ex-Lebensgefährten der Getöteten und dessen Bekannten. Die beiden Tatverdächtigen waren am Freitag beziehungsweise Samstag festgenommen worden. Einer von ihnen ist der Polizei zufolge geständig. Die Ermittler ließen aber offen, welcher von beiden. Die Leiche war am Freitagmorgen von Spaziergängern, die mit ihren Hunden unterwegs waren, in einem Waldstück in Berlin-Adlershof aufgefunden worden.

Schwangere Frau angezündet - Bilder vom Tatort

Schwangere Frau angezündet - Bilder vom Tatort

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

14-Jährige will Mord begehen: Opfer überlebt blutüberströmt

New Richmond/Wisconsin - Sie hat sich auf Facebook als "Psychopathin" bezeichnet: Die 14-jährige Kali B. aus New Richmond in den USA hat die Freundin ihres Bruders …
14-Jährige will Mord begehen: Opfer überlebt blutüberströmt

Deutscher Lotto-Rekord: 84,8 Millionen Euro gehen nach Hessen

Der Eurojackpot in Höhe von 84,8 Millionen Euro geht nach Hessen. Es ist ein neuer deutscher Lotterierekord.
Deutscher Lotto-Rekord: 84,8 Millionen Euro gehen nach Hessen

Blauzungenkrankheit: Keine erkrankten Tiere, aber Impfungen

An der Blauzungenkrankheit verendeten vor rund zehn Jahren viele Schafe und Rinder. Inzwischen gibt es Impfstoffe. Weil die Krankheit derzeit im Ausland auftritt, wird …
Blauzungenkrankheit: Keine erkrankten Tiere, aber Impfungen

Hier schnappt eine Polizistin im Bikini einen Dieb

Stockholm - In eher unadäquater "Uniform" begab sich eine Polizistin in Stockholm auf einen Einsatz: Sie schnappte im Bikini einen Dieb.
Hier schnappt eine Polizistin im Bikini einen Dieb

Kommentare