+
Auch dieser Spatz musste sterben.

Naturschutzbund warnt

Vogelsterben in Baden-Württemberg: Das ist die Ursache

Stuttgart - Vor fünf Jahren gab es bereits ein massives Vogelsterben in Baden-Württemberg. Derzeit sterben wieder vermehrt Vögel. Woran liegt das?

In Baden-Württemberg sterben derzeit wieder vermehrt Vögel durch das sogenannte Usutu-Virus. Grund für den Ausbruch seien die heißen Wochen im August und Anfang September, teilte der Naturschutzbund (Nabu) Baden-Württemberg am Freitag in Stuttgart mit. „Angesichts der klimatischen Verhältnisse der letzten Sommerwochen war zu erwarten, dass sich Stechmücken wie Viren stark vermehren und nun wieder bei Stichen Viren auf Vögel übertragen“, sagte Nabu-Vogelexperte Stefan Bosch. Um die Ausbruchsregionen einzugrenzen, ruft der Nabu zur Meldung toter Vögel auf.

Erstmals gab es vor fünf Jahren ein Massensterben von Amseln und anderen Vogelarten durch die Viren in Baden-Württemberg, dem Saarland und Rheinland-Pfalz. Inzwischen hat sich das Verbreitungsgebiet der Erreger weiter Richtung Nordwesten nach Hessen und Nordrhein-Westfalen ausgeweitet. Beim jüngsten Ausbruch sind auch Vögel in angrenzenden Ländern wie Frankreich, Belgien und den Niederlanden betroffen. Ursprünglich stammt das Virus aus Südafrika.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus

Hohentengen - Eine Party eines 16-Jährigen aus Baden-Württemberg ist am Freitagabend aus dem Ruder gelaufen.
Party eskaliert: Gäste verwüsten Haus

Advents-Sternschnuppen im Anflug: So können Sie sie sehen

München - Himmelsgucker dürfen sich an den kommenden Tagen auf einen des schönsten Meteorschwärme des Jahres freuen: Bei wolkenfreiem Himmel wird Anfang der Woche eine …
Advents-Sternschnuppen im Anflug: So können Sie sie sehen

Panne bei Hinrichtung: 13-minütiger Todeskampf?

Montgomery - Ein Todeskandidat hat bei seiner Hinrichtung im US-Bundesstaat Alabama nach Berichten von Augenzeugen 13 Minuten lang gehustet und gejapst.
Panne bei Hinrichtung: 13-minütiger Todeskampf?

Mehrere Nachbeben erschüttern Salomonen-Inseln

Kirakira - Die Erde kommt nicht zur Ruhe: Nach einem heftigen Beben der Stärke 7,8 sorgen zahlreiche Nachbeben im pazifischen Inselstaat Salomonen für Unruhe. Meterhohe …
Mehrere Nachbeben erschüttern Salomonen-Inseln

Kommentare