+
Windows XP gilt als tickende Zeitbombe, seit Microsoft das Betriebssystem nicht mehr auf Socherheitslücken überprüft. Foto: Achim Scheidemann/Archiv

Virus legt Windows-XP-Netzwerk in australischer Klinik lahm

Melbourne (dpa) - Ein Virus und ein zusammengebrochenes Netzwerk haben Ärzte in einem australischen Krankenhaus zu einer kleinen Zeitreise gezwungen.

"Wir schlagen uns mit Aufzeichnungen auf Papier und durchtelefonierten Testergebnissen durch", sagte Dr. Chris MacIsaac, Leiter der Intensivstation am Royal Melbourne Hospital, dem Sender "3AW". Die Ärzte in der großen Klinik mussten auch auf Fax-Geräte zurückgreifen, um sich Befunde zuzuschicken.

Ein Computervirus hatte das 14 Jahre alte Windows-XP-Netzwerk der Klinik am Freitag infiziert, über das Wochenende verbreitete sich der Eindringling im Netzwerk. Im Wesentlichen sei der Krankenhausbetrieb aber normal weitergegangen, betonte die Klinik.

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schweiß und Ruhe: So reagiert der Körper auf Hitze

Trockene Lippen, feuchte Stirn: Hohe Temperaturen fordern unseren Körper heraus. Wie geht er damit um?
Schweiß und Ruhe: So reagiert der Körper auf Hitze

Erdbeben erschüttert Myanmar - Tempel von Bagan beschädigt

In Südostasien bebt die Erde. Das Zentrum liegt in Myanmar, doch auch die umliegenden Länder sind betroffen. Die Erschütterungen beschädigen viele Gebäude - darunter die …
Erdbeben erschüttert Myanmar - Tempel von Bagan beschädigt

Schweres Beben verwüstet italienische Dörfer - Viele Tote

Rom - Mitten in der Nacht hat ein schweres Erdbeben die Menschen in Mittelitalien aus dem Schlaf gerissen. Von vielen Häusern in mehreren kleinen Orten sind nur …
Schweres Beben verwüstet italienische Dörfer - Viele Tote

Erdbeben in Italien: Stimmen unter Trümmern - Opferzahl steigt auf 63

Rom - Zentralitalien hat in der Nacht ein starker Erdstoß erschüttert. Das Beben zerstörte auf einen Schlag die Häuser Tausender Einwohner, 63 Menschen starben. Noch …
Erdbeben in Italien: Stimmen unter Trümmern - Opferzahl steigt auf 63

Kommentare