+

Er verliert plötzlich den Halt

Wanderer aus Hessen stürzt in Allgäuer Alpen und stirbt

Bad Hindelang - Ein Bergwanderer aus Hessen ist am Mittwoch in den Allgäuer Alpen ums Leben gekommen. Lesen Sie, was bisher bekannt ist. 

Nach Angaben der Polizei hatte der 61-Jährige aus dem Landkreis Limburg-Weilburg auf einem Grat am Imberger Horn plötzlich den Halt verloren. Der Mann stürzte 70 Meter in die Tiefe und erlitt dabei tödliche Verletzungen. Der 61-Jährige war bei seiner Bergtour alleine unterwegs gewesen. Laut Polizei war er gut ausgerüstet gewesen.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Särge im Stadion: Chapecó nimmt Abschied

Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Posthum soll ihnen …
Särge im Stadion: Chapecó nimmt Abschied

Flammen wüten in US-Lagerhaus: Neun Menschen tot

Oakland  - Dutzende Menschen feiern in einem Lagerhaus, als ein Feuer ausbricht. Das Gebäude in Oakland wird vielen zur Falle. Rettungskräften bietet sich ein …
Flammen wüten in US-Lagerhaus: Neun Menschen tot

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 3. Dezember 2016.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Chapecó - Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Im …
Nach Flugzeugabsturz: Chapecó nimmt Abschied

Kommentare