+
Bunte Ostereier schmücken einen Haselnussstrauch in einem Vorgarten in Petersdorf im Landkreis Oder-Spree.

Am Sonntag regnerisch

Wechselndes Wetter bei der Suche nach Ostereiern

Offenbach - Eigentlich müsste die Ostereiersuche in diesem Jahr um einen Tag vorverlegt werden, denn heute wird das Wetter deutschlandweit am schönsten. Am Ostersonntag wird es vor allem nachmittags regnerisch, wie der Deutsche Wetterdienst in Offenbach am Karfreitag mitteilte.

Vor allem nachmittags scheint heute im ganzen Land die Sonne, nachdem es am Morgen im Südosten noch leicht regnen oder schneien kann. Ein erster Osterspaziergang ist dann aber am Nachmittag bei 11 bis 16 Grad überall drin.

Der Sonntag startet oft noch recht freundlich. Von Westen ziehen aber schon morgens Wolken und Regen herein und das Anschauen von Filmklassikern auf dem heimischen Sofa scheint verlockender als die Eiersuche. Trocken bleibt es, trotz zunehmender Bewölkung, nur im Osten und Südosten. Dort können denn auch bis zu 17 Grad erreicht werden, sonst bleibt es bei 9 bis 14 Grad.

Heiter bis wolkig wird das Wetter am Ostermontag, an dem besonders der Westen und Nordwesten wieder Regen abbekommt. In der Mitte und in Ostdeutschland bleibt es weitgehend trocken, erst in der Nacht zum Dienstag ziehen auch hier Wolken auf. Die Tageshöchstwerte erreichen 11 bis 16 Grad.

Zum aktuellen Wetterbericht in Ihrer Region

dpa

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Freiburg - Nach dem Tod einer 19 Jahre alten Freiburger Studentin ist ein 17-Jähriger festgenommen worden. Auf die Spur des Jugendlichen brachte die Ermittler ein …
Tote Studentin: So kamen die Ermittler dem 17-Jährigen auf die Spur

Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Málaga (dpa) - Nach schweren Unwettern rund um die südspanische Stadt Málaga an der Costa del Sol sind Hilfskräfte unermüdlich im Einsatz, um Hunderten Betroffenen zu …
Schwere Unwetter rund um Málaga: Hunderte Notrufe

Chapecó weint um Fußballteam: Abschied nach Absturz-Tragödie

Bei strömendem Regen kommen die Särge an. Fast das ganze Fußballteam von Chapecoense ist tot, gestorben auf dem Weg zum Finale um den Südamerika-Cup. Posthum soll ihnen …
Chapecó weint um Fußballteam: Abschied nach Absturz-Tragödie

UN-Staaten wollen Tier- und Pflanzenarten besser schützen

Monokulturen, viel Pestizideinsatz. Weltweit verschwinden Tier- und Pflanzenarten unwiederbringlich. Auch weil es zu viele fehlgerichtete Subventionen für Landwirte …
UN-Staaten wollen Tier- und Pflanzenarten besser schützen

Kommentare