+
Ein Polizeiboot sucht den Hudson River nach dem abgestürzten Flugzeug ab.

Pilot tot

Weltkriegs-Flugzeug stürzt in den Hudson River

New York - Ein Kleinflugzeug ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Fliegers konnte nach dem Unglück nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden.

Ein Oldtimer-Flugzeug aus dem Zweiten Weltkrieg ist in New York in den Hudson River gestürzt. Der 56 Jahre alte Pilot des Kleinflugzeugs konnte nach dem Unglück am Freitagabend (Ortszeit) nur noch tot aus dem Fluss geborgen werden, wie die Polizei mitteilte. Kurz vor dem Absturz habe er noch ein Notsignal gesendet. Alarmierte Rettungskräfte entdeckten das einsitzige Flugzeug unter Wasser. Die Untersuchung des Vorfalls, der sich zwischen Manhattan und New Jersey ereignete, dauerte an.

Der Pilot habe auf dem Wasser landen wollen, weil die Maschine ein technisches Problem hatte, sagte Gary Lewi vom American Airpower Museum, dem das historische Flugzeug gehört, dem Sender NBC New York. Der Oldtimer habe am Wochenende an einer Flugschau zum Gedenktag an amerikanische Kriegsgefallene teilnehmen sollen, sagte der Sprecher.

Restaurantbesucher in North Bergen, am New-Jersey-Ufer des Hudson, sahen das Flugzeug ins Wasser stürzen. „Wir waren geschockt“, sagte Sabine DeMeuter dem Sender. Der Pilot habe versucht, sich aus dem Wasser zu retten. „Er versuchte herauszukommen, wurde aber gleich wieder hineingezogen“, sagte Nick Ciccolella. Andere Augenzeugen berichteten von Rauchschwaden über dem Wasser.

Die Oldtimer-Maschine ist nicht das erste Flugzeug in dem Fluss. 2009 musste ein US-Airways-Flug mit 155 Menschen an Bord auf dem Hudson River notwassern - der Pilot Chesley Sullenberger wurde nach dem geglückten Manöver weltweit als Held gefeiert.

dpa/afp

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Saarbrücken - Jeden Samstag warten die Spieler auf das Ergebnis der Ziehung. Hier sind die Lottozahlen vom 10. Dezember 2016.
Lotto am Samstag: Das sind die Gewinnzahlen

Innensenator: "U-Bahnhöfe dürfen keine Angsträume sein"

Berlin (dpa) - Berlins Innensenator Andreas Geisel (SPD) hat den Angriff auf eine 26-jährige Frau in einem Neuköllner U-Bahnhof scharf verurteilt. "Es ist vor allem …
Innensenator: "U-Bahnhöfe dürfen keine Angsträume sein"

Dieser Schwanz ist eine wissenschaftliche Sensation

Myanmar - 99 Millionen Jahre nachdem Baumharz ein gefiedertes Lebewesen umhüllte, hat ein Wissenschaftler zufällig ein Stück davon gefunden. Doch der …
Dieser Schwanz ist eine wissenschaftliche Sensation

Slowakische Universität in Flammen - Video

Kosice - Meterhohe Flammen schlagen in den Nachthimmel, herabstürzende Dachteile gefährden die Feuerwehrleute. Eine der wichtigsten Bildungseinrichtungen der Slowakei …
Slowakische Universität in Flammen - Video

Kommentare