Vor allem Wohnungseinbrüche sowie Laden- und Taschendiebstähle werden imer häufiger gemeldet.
+
Vor allem Wohnungseinbrüche sowie Laden- und Taschendiebstähle werden imer häufiger gemeldet.

Zahl der polizeilich erfassten Straftaten nimmt zu

Berlin - Die Zahl der Wohnungseinbrüche in Deutschland ist laut einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" auf Rekordniveau gestiegen. 

Für das Jahr 2015 weise die Polizeiliche Kriminalstatistik 167.136 erfasste Fälle aus und damit 9,9 Prozent mehr als im Jahr davor, berichtet die Zeitung. 2014 waren 152.123 Wohnungseinbruchdiebstähle registriert worden. Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) wolle die Kriminalstatistik voraussichtlich im Mai in Berlin offiziell vorstellen.

Die Zahl aller in Deutschland polizeilich erfassten Straftaten wuchs im vergangenen Jahr gegenüber 2014 um 4,1 Prozent auf insgesamt 6,33 Millionen, wie die Zeitung unter Verweis auf die ihr vorliegende Kriminalstatistik weiter berichtet. Die Aufklärungsquote betrage 56,3 Prozent - eine Verbesserung um 1,4 Prozentpunkte.

Der Statistik zufolge habe es sich bei fast 40 Prozent aller Straftaten um Diebstähle gehandelt. Hohe Zuwachsraten seien etwa auch beim Laden- (+7,1 Prozent) und beim Taschendiebstahl (+7 Prozent) verzeichnet worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Mondfahrer sterben eher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Sie flogen zum Mond und wurden berühmt - doch einige der Apollo-Astronauten zahlten nach Forscherannahmen einen hohen Preis. Eine solche Reise könne unter anderem aufs …
Studie: Mondfahrer sterben eher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen

Vielfach regnerisch mit Schauern und kurzen Gewittern

Offenbach (dpa) - Am Freitag bringt wechselnde bis starke Bewölkung in weiten Teilen des Landes Schauer, vereinzelt auch kurze Gewitter. Südlich der Donau sowie im …
Vielfach regnerisch mit Schauern und kurzen Gewittern

Waffenhandel im Darknet: Fünfeinhalb Jahre Haft 

Heidelberg - Weil er dutzende Schusswaffen illegal über das Darknet verkauft hat, muss ein 32-Jähriger für fünfeinhalb Jahre ins Gefängnis.
Waffenhandel im Darknet: Fünfeinhalb Jahre Haft 

Evakuierung in Bremen: 19-Jähriger doch nicht tatverdächtig

Bremen - Nach der Räumung eines Einkaufszentrum in Bremen wegen einer verdächtigen Person wurde ein 19-Jähriger Algerier festgenommen. Jetzt scheint er doch nicht für …
Evakuierung in Bremen: 19-Jähriger doch nicht tatverdächtig

Kommentare