An einer Landstraße in Sachsen warnt ein Straßenschild vor Wildwechsel. Foto: Arno Burgi
+
An einer Landstraße in Sachsen warnt ein Straßenschild vor Wildwechsel. Foto: Arno Burgi

Zahl der Wildtierunfälle geht zurück

Passau/Berlin (dpa) - Die Zahl der Wildtierunfälle in Deutschland ist in den vergangenen 20 Jahren deutlich zurückgegangen. Das geht aus einer Antwort des Bundesverkehrsministeriums auf eine Kleine Anfrage der Grünen im Bundestag hervor.

Demnach gab es im vergangenen Jahr bundesweit 2777 Wildtierunfälle, wie die "Passauer Neue Presse" berichtet. Seit 1995 sei die Zahl der Verkehrsunfälle mit Wildtieren damit in ganz Deutschland um 13 Prozent zurückgegangen.

Nach Bayern (493) hätten sich die meisten Zusammenstöße 2014 in Niedersachsen (382), Rheinland-Pfalz (263) und Hessen (242) ereignet.

Bericht der PNP

Mehr zum Thema

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zika-Baby mit Hirnschäden in Spanien geboren

Die Bilder von Zika-infizierten Babys aus Südamerika gingen um die Welt. Nun wurde die Geburt eines Kindes mit einer entsprechenden Schädelfehlbildung in Spanien bekannt.
Zika-Baby mit Hirnschäden in Spanien geboren

Gang verwechselt: 86-Jährige fährt mit Auto in Kita

Marburg (dpa) - Zum Glück spielten die Kinder draußen, als eine 86-Jährige ihr Auto vor einer Marburger Kindertagesstätte einparken wollte. Die Autofahrerin verwechselte …
Gang verwechselt: 86-Jährige fährt mit Auto in Kita

Gang verwechselt: 86-Jährige fährt mit Auto in Kita

Marburg - Zum Glück spielten die Kinder draußen, als eine 86-Jährige ihr Auto vor einer Marburger Kindertagesstätte einparken wollte. Die Autofahrerin verwechselte dabei …
Gang verwechselt: 86-Jährige fährt mit Auto in Kita

Im Osten Schauer und Gewitter - Sonst trocken und warm

Offenbach (dpa) - Am Dienstag ist es im Osten und Südosten wolkig und vor allem nachmittags gibt es Schauer und teils kräftige Gewitter, vereinzelt auch Unwetter. Sonst …
Im Osten Schauer und Gewitter - Sonst trocken und warm

Kommentare