+
Am Sonntag, 25. Oktober, ist es wieder soweit: In Deutschland werden um 3 Uhr bei der Zeitumstellung 2014 die Uhren von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt.

Am Sonntag, 25. Oktober, ist es soweit

Zeitumstellung 2015: Das müssen Sie wissen

Am Sonntag ist Zeitumstellung 2015 in Deutschland. Nach der Sommerzeit beginnt die Winterzeit. Darf man dann länger Schlafen? Wann werden die Uhren umgestellt? Alle Infos hier:

Update vom 11. Oktober 2016: Die Uhren werden wieder von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt. Wird die Uhr vor- oder zurückgestellt? Wir haben bereits zusammengefasst, was Sie zur zweiten Zeitumstellung 2016 auf die Winterzeit wissen müssen.

Am Sonntag werden bei der Zeitumstellung 2015 in Deutschland die Uhren wieder von der Sommerzeit auf die Winterzeit umgestellt. Dann gilt in Deutschland wieder die sogenannte Normalzeit. Diese wird auch Mitteleuropäische Zeit genannt und hat eine Differenz von genau einer Stunde zur Weltzeit. Jeweils am letzten Oktobersonntag des Jahres müssen alle Deutschen ihre Uhren eine Stunde nach hinten drehen. Am 25. Oktober 2015 ist es wieder soweit.

Wann werden die Uhren bei der Zeitumstellung 2015 zurückgestellt?

In der Nacht von Samstag auf Sonntag werden die Uhren von 3 Uhr auf 2 Uhr zurückgestellt! Heißt: Man kann am Sonntag nach der Zeitumstellung wieder eine Stunde länger schlafen! Man könnte auch sagen: Eine Stunde mehr Wochenende.

Gibt es eine Eselsbrücke für Zeitumstellungen?

Für alle, die sich ein für allemal merken möchten, wie das mit der Zeitumstellung funktioniert: Es gibt eine bekannte Eselsbrücke mit Gartenmöbeln. Und zwar: Im Sommer stellt man seine Gartenmöbel wieder vors Haus - also werden bei der Sommerzeit die Uhren eine Stunde vorgestellt. Im Winter stellt man seine Gartenmöbel zurück in die Garage. Somit werden bei der Winterzeit die Uhren eine Stunde zurückgestellt. 

Eine weitere Eselsbrücke: Die Zeitumstellung funktioniert wie das Thermometer - im Frühjahr plus und im Winter Minus. Also bei Winterzeit die Uhr zurückstellen und bei Sommerzeit die Uhr vorstellen.

Oder noch einfacher: "Im Winter gibt es Winterschlaf!" Was daran liegt dass man bei der Zeitumstellung auf Winterzeit durch das Zurückdrehen der Uhr eine Stunde mehr Schlaf bekommt.

Zeitumstellung 2015: Umstellung auf Winterzeit

Ursprünglich eingeführt wurde die Zeitumstellung, um Strom zu sparen. Seit einigen Jahren schon wird in Deutschland der Nutzen des Uhrverstellens heiß diskutiert. Dadurch, dass es morgens eine Stunde früher hell und abends  eine Stunde früher dunkel wird, sollte das Tageslicht eigentlich besser genutzt werden - so der Gedanke hinter der Zeitumstellung. Herausgekommen ist praktisch das Gegenteil: Durch die Zeitumstellung steigt der Energieverbrauch - etwa dadurch, dass morgens mehr geheizt werden muss. Statistiken belegen immer wieder, dass der Effekt der Zeitumstellung allerhöchstens minimal ist.

Bislang hat sich in der Politik allerdings Nichts getan. Deutschland hält auch 2015 an der Zeitumstellung fest. Am Sonntag werden die Uhren zurück auf Normalzeit gestellt. Auch, wenn dann wieder viele Deutsche im Hinblick auf ihre innere Uhr unter den Folgen leiden, hat die Zeitumstellung diesmal etwas Gutes: Eine Stunde mehr Schlaf!Am letzten März-Wochenende 2016 werden die Uhren wieder eine Stunde vor gestellt. Und zwar von zwei auf drei Uhr.

Diese Uhren müssen bei der Zeitumstellung 2015 umgestellt werden

Die meisten Uhren zeigen die neue Zeit von alleine an. Das gilt für alle Funkuhren. Diese Uhren bekommen von einem Sender in Frankfurt ein Signal zur Zeitumstellung. Wenn also einen Funkwecker hat, bekommt am Sonntagmorgen automatisch die richtige Uhrzeit angezeigt. Analoge Uhren müssen hingegen per Hand umgestellt werden.

Die besten Tipps, den Körper auf die Zeitumstellung 2015 vorzubereiten

Wenn die Uhren nach der Zeitumstellung 2015 am Sonntag statt Sommerzeit wieder auf Winterzeit anzeigen, leiden viele Deutsche an einer Art Jetlag. Bis der Körper sich auf den neuen Tagesrhythmus eingestellt hat, können mehrere Tage oder gar Wochen vergehen. Die Versicherungsgruppe ARAG hat einige Tipps veröffentlicht, wie Sie die Zeitumstellung leichter verkraften können:

  • Drei Stunden vor dem Zubettgehen keine schweren Mahlzeiten oder koffeinhaltige Getränke zu sich nehmen: Diese Regel sollte man im Idealfall immer einhalten, auch wenn gerade keine Zeitumstellung bevorsteht. Im Vorfeld des Uhrenverstellens sollte dieser Rat besonders beherzigt werden.
  • Gesunde Ernährung und leichte Bewegung: Neben diesen natürlichen Behandlungsmethoden eines Jetlags helfen zusätzlich Kräutertees aus Baldrian, Hopfen und Melisse, um die Zeitumstellung besser zu verkraften.
  • Am Vorabend der Zeitumstellung 2015 noch einmal Sonne tanken: Das stellt die innere Uhr nach. Kinobesuche sollte man lieber einige Tage nach hinten verschieben.
  • Spaziergang am Wochenende: Ein wenig Bewegung im letzten Licht des Tages hilft, die innere Uhr auf die bevorstehende Zeitumstellung vorzubereiten.
  • Auch helles Kunstlicht am Abend hilft, die Umstellung zur Winterzeit besser zu verkraften.
  • Später ins Bett gehen: Zur optimalen Vorbereitung auf die Zeitumstellung 2015, sollte man einige Tage vor der Umstellung etwas später ins Bett gehen. Pro Tag etwa eine Viertelstunde später reicht bereits aus, um dem Jetlag-Gefühl vorzubeugen.

Alle Halbjahre wieder: Die Zeitumstellung und ihre Pannen

Jahr für Jahr sorgt die Zeitumstellung für Pannen und ärgerliche Malheure. Doch nicht nur Ottonormalverbraucher verschlafen regelmäßig die Umstellung zwischen Sommer- und Winterzeit. Lesen sie selbst, welche Pannen in den letzten Jahren hierzulande für Aufregung sorgten:

Seehofer verschlief Telefonkonferenz mit Kanzlerin

Auch die Politiker sind schon einmal Opfer der Zeitumstellung geworden: So verschlief beispielsweise CSU-Chef Horst Seehofer im April 2014 eine für acht Uhr angesetzte Telefonkonferenz mit der Bundeskanzlerin. Er hatte offenbar vergessen, seinen Wecker auf Sommerzeit umzustellen. Erst als das Klingeln seines Handys nicht aufhörte, ist ihm nach eigenen Angaben schlagartig klar geworden: die Zeitumstellung! Die für acht Uhr geplante Telefonschalte habe dann erst um 8.07 Uhr begonnen.

Telekom-Weckdienst versagte

Doch auch wer alles richtig machen will und das Wecken den Profis überlässt, kann Pech haben. So verschnarchte vor einigen Jahren ausgerechnet der Telekom-Weckdienst die Zeitumstellung. "Etliche Menschen sind zu der alten Zeit geweckt worden", sagte eine Mitarbeiterin des Erinnerungsservice. Der Grund für die Verspätung seien technische Probleme bei Computern gewesen.

Auch Computer verschlafen Zeitumstellung

Überhaupt scheinen sich elektronische Systeme ähnlich schwer mit der Zeitumstellung zu tun wie die Menschen. Im niedersächsischen Bad Gandersheim standen nach einer Zeitumstellung knapp zwei Dutzend Finanzbeamte vor den verschlossenen Türen ihres Amtes. Der Eingang war einfach nicht aufzukriegen. Den verantwortlichen Computer hatte offenbar die Zeitumstellung durcheinandergebracht. Statt um 6 Uhr konnten die Angestellten erst um 8 Uhr an ihre Arbeitsplätze. Denn da kam der erste Kollege mit einem richtigen Schlüssel.

Zeitumstellung 2015: Atomuhren im Einsatz

Im rund 70 Kilometer entfernten Braunschweig wird dafür gesorgt, dass die Zeitumstellung 2015 bei Funkuhren korrekt abläuft. Hier hat die Physikalisch-Technische Bundesanstalt (PTB) ihren Sitz. Sie kümmert sich mit sogenannten Atomuhren um die offizielle Zeit. Über einen Funkturm bei Frankfurt werden sie am Sonntagmorgen rund 100 Millionen Uhren in Europa um eine Stunde zurückspringen lassen.

Wegen Zeitumstellung zu Unrecht geblitzt

Doch auch wenn an der PTB alles glatt läuft, hakt es manchmal an anderer Stelle. So kann die Zeitumstellung beispielsweise dazu führen, dass man zu Unrecht geblitzt wird. Das Problem: In Freiburg hatten vor einigen Jahren die Blitzer nicht pünktlich von Sommerzeit auf Winterzeit umgestellt, wie die "Badische Zeitung" damals berichtete. Dort galt in einigen Straßen von 22 bis 6 Uhr nur 30 statt der sonst erlaubten 50 Stundenkilometer. Doch am Abend nach der Zeitumstellung blitzten die Messgeräte fälschlicherweise ab 21 Uhr. Reihenweise Autofahrer wurden so Opfer der verflixten einen Stunde.

Zeitumstellung behindert Ebay-Auktionen

Ein Knöllchen zu viel lässt sich vielleicht verkraften. Doch bei Auktionen geht es um viel Geld. Pech für einige Ebay-Anbieter, die vor etwa zehn Jahren ihre Auktionen just am Tag nach der Zeitumstellung auslaufen ließen. Denn einige Versteigerungen endeten wegen einer Panne eine Stunde zu früh. In der letzten Stunde kamen also keine Bieter mehr zum Zuge. Dabei steigen erfahrungsgemäß gerade in den letzten Minuten vor Auktionsende die Preise bei Ebay häufig stark. Dies sollte man auch bei der Zeitumstellung 2015 bedenken!

dpa/vin

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Roboter schafft meterhohe Sätze in rascher Folge

Ein filigranes Gestänge, Zahnräder und Kabel: Einem echten Buschbaby ähnelt Roboter "Salto" kein bisschen. Und doch war das wuschelige Äffchen Vorbild der Konstruktion.
Roboter schafft meterhohe Sätze in rascher Folge

Aibling-Fahrdienstleiter darf auf frühere Entlassung hoffen

Erst einmal muss der zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilte Fahrdienstleiter von Bad Aibling im Gefängnis bleiben. Doch darf er darauf hoffen, dass ihm das letzte …
Aibling-Fahrdienstleiter darf auf frühere Entlassung hoffen

Loch in Straße schluckt zwei Autos - Ex-Polizistin stirbt

San Antonio - Zwei Autos sind im texanischen San Antonio in ein riesiges Straßenloch gestürzt, das sich plötzlich unter ihnen auftat. Nur einer der beiden Fahrer kam …
Loch in Straße schluckt zwei Autos - Ex-Polizistin stirbt

Erstickt: Mann lässt Kind im Auto glühend heißen Auto

Georgia - Weil er offenbar kein Leben als Familienvater führen wollte, überließ ein 36-Jähriger sein Kind bei glühender Hitze im Auto dem Tod. Jetzt ist das Urteil …
Erstickt: Mann lässt Kind im Auto glühend heißen Auto

Kommentare