+
Nach den tödlichen Schüssen im Leipziger Rockermilieu zeigt die Polizei massive Präsenz.

Mann stellt sich

Zweiter Haftbefehl nach Schüssen auf Rocker in Leipzig

Leipzig - Nach den Schüssen im Leipziger Rockermilieu mit einem Toten und zwei Verletzten ist ein zweiter Haftbefehl erlassen worden.

Ein 33-Jähriger stehe unter dem dringenden Tatverdacht des gemeinschaftlichen Mordes und des gemeinschaftlichen versuchten Mordes in zwei Fällen, teilte die Staatsanwaltschaft in Leipzig mit. Er habe sich bereits am Montag der Polizei gestellt. 

Der Beschuldigte soll zusammen mit einem 30-jährigen Mitglied der Hells Angels am vergangenen Samstag Schüsse auf Mitglieder der United Tribuns abgegeben haben. Dabei war ein 27 Jahre alter Mann getötet worden. Zwei weitere wurden schwer verletzt. Die Polizei zeigt seit der Auseinandersetzung in Leipzig massive Präsenz.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geiselnahme in Pariser Reisebüro: Bewaffneter flieht

Paris - Ein mit einer Handfeuerwaffe bewaffneter Mann hat am Freitagabend in einem Reisebüro in Paris mehrere Geiseln genommen. Kurz darauf ergriff er die Flucht.
Geiselnahme in Pariser Reisebüro: Bewaffneter flieht

Berliner Senat vermittelte Kinder an Pädophile

Berlin - Wissenschaftler haben das makabre „Experiment“ aus dem Berlin der 1970er-Jahre untersucht, bei dem Pädophile als Pflegeväter für Straßenjungen fungierten - und …
Berliner Senat vermittelte Kinder an Pädophile

Entwarnung nach Bombendrohung am Magdeburger Hauptbahnhof

Magdeburg - Der Magdeburger Hauptbahnhof ist am Freitagnachmittag wegen einer Bombendrohung evakuiert worden. Doch die eingesetzten Sprengstoffsuchhunde fanden nichts.
Entwarnung nach Bombendrohung am Magdeburger Hauptbahnhof

Obama lässt Weihnachtsbaum am Weißen Haus erstrahlen

Washington - Gemeinsam mit Ehefrau Michelle und Tochter Sasha hat der scheidende US-Präsident Barack Obama den Weihnachtsbaum am Weißen Haus zum Leuchten gebracht.
Obama lässt Weihnachtsbaum am Weißen Haus erstrahlen

Kommentare